Posts Tagged With 'sexueller Missbrauch'

Juni 28, 2019

So sprengt der Gesetzgeber die Scoville Skala

Verfasst von: Leonard Forneus 2 Kommentare
So sprengt der Gesetzgeber die Scoville Skala

Die letzte verfassungswidrige Verschärfung und Ausweitung des “Sexualstrarechts” (§§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c ,184d und 184e StGB) liegt jetzt viereinhalb Jahre zurück. Damals weitete man den Begriff der sogenannten “Kinder– und Jugendpornographie” aus auf FKK- und Akt-Aufnahmen sowie auf bildliche Darstellungen die bekleidete jung aussehende Menschen zeigen, die nicht näher definiert “unnatürlich geschlechtsbetont” posieren. Die neuen Pläne, über die hier schon mehrfach in Artikeln berichtet wurde gehen weit über alles bisher Dagewesene hinaus. Neben dem sogenannten “Cyber Grooming“, bei dem letztlich alle virtuellen Kontakte zwischen erwachsenen Personen und “minderjährigen” Menschen unter Generalverdacht gestellt werden, sollen auch Alltagsbilder immer weitergehender zu illegaler Pornographie erklärt werden können. Nun soll der Strafrahmen nach USA-Vorbild erheblich angehoben werden und der einfache Besitz solcher Darstellungen zum Verbrechen mit einer Mindesstrafe von einem Jahr Freiheitstrafe hochgestuft werden. Wie es leider vorauszushen war liefert der Gesetzgeber beim Betreiben der Zerstörung der Grund- und Menschenrechte jetzt reines Capsaicin und das ist bekanntlich tödlich. Alles weitere zu diesen Plänen der “GroKo” im folgenden Artikel.

April 30, 2019

Ins Netz gegangen

Verfasst von: Leonard Forneus 2 Kommentare
Ins Netz gegangen

…heist es bald, wenn ein Mensch, der über 18 Jahre alt ist mit einer “minderjährigen” Person über einen der vielen Internetdienste in Kontakt tritt. So soll es jedenfalls nach Wunsch der SPD Justizministerin Katarina Barley sein wenn die die geplanten Gesetzesverschärfungen im Bereich der grundgesetzgesetswidrigen Täter– und Gesinngungsstrafparagraphen aus dem Strafkatalog des 13. Abschnitts des StGB (wie §§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c ,184d und 184e StGB) in die Tat umgesetzt werden. Dies gilt auch dann, wenn am anderen Ende gar kein “Minderjähriger” war, sondern ein Erwachsener auf Hexenjagd. Insoweit man einen sexuell motivierten Kontext unterstellt drohen dann bis zu fünf Jahren Knast. Mehr dazu im nachfolgenden Artikel.

April 08, 2019

Wahnsinn trifft Methode (III)

Verfasst von: Leonard Forneus 1 Kommentar
Wahnsinn trifft Methode (III)

In Anbetracht der hier bereits behandelten Tatsache, dass das BRD-Regime abermals eine Verschärfung der grund- und menschenrrechtswidrigen Strafgesetze im 13. Abschnitt des Strafgesetzbuches plant (§§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c ,184d und 184e StGB) ist es nicht verwunderlich, dass die Propagandamaschine der Systemmedien wieder auf Hocchtouren läuft, geht es doch wie immer um die Festigung und Ausweitung totalitärer globalkapitalistischer Herrschaftsinteressen.So tritt man wieder an um die Bevölkerung zu “sensibilisieren” (hysterisieren) mit falsch interpretierten Zahlen und der üblichen Moralpanik. Mehr dazu im nachfolgenden Bericht.

April 03, 2019

Landgericht Frankfurt verurteilt den Diplom-Psychologen Michael G. zu vier Jahren Knast mit Bonus

Verfasst von: Leonard Forneus 3 Kommentare
Landgericht Frankfurt verurteilt den Diplom-Psychologen Michael G. zu vier Jahren Knast mit Bonus

Am Freitag, den 29.03.2019 wurde der Frankfurter Diplom-Psychologe und einst geschätstüchtiger “Reisetherapeut” Michael G. vom Landgericht in Frankfurt/Main zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt mit einem Bonus von sechs Monaten, die ihm wegen der langen Verfahrunsdauer erlassen wurden. Die Verurteilung beschränkt sich auf Beihilfe, Versuch und Anstiftung zum sogenannten (schweren) “sexuellen Missbrauch” von Kindern bzw. Jugendlichen sowie Besitz und Verbreitung von Darstellungen sexueller Selbstbestimmungsfähigkeit “minderjähriger” Personen (“Kinder– und Jugendpornographie“) (§§ 176, 176a, 182, 184b, 184c StGB) Die Mehrzahl der Anklagepunkte wurden fallen gelassen aufgrund der schwierigen Beweislage. Ein Berufsverbot wurde nicht ausgesprochen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, da die Verteidigung Revision vor dem Bundesgerichtshof angekündigt hat. Mehr zu dieser menschenrechtswidrigen Verurteilung und dem letzten Prozesstag im folgenden Artikel:

März 26, 2019

Justizposse vor dem Landgericht Frankfurt: Fortsetzung mit bizarrem Psycholgenstreit

Verfasst von: Leonard Forneus 1 Kommentar
Justizposse vor dem Landgericht Frankfurt: Fortsetzung mit bizarrem Psycholgenstreit

Über den politischen Schauprozess in Sachen “sexuellen Missbrauchs” von Kindern und Jugendlichen und Besitzes von Darstellungen sexueller Selbstbestimmungsfähigkeit (“Kinder- und Jugendpornographie”) gegen den Frankfurter Diplom-Psycholgen Michael G. wurde hier ja bereits ausführlich berichtet. Der zunächst auf drei Termine beschränkte Hexenprozess zieht sich jetzt auf unbestimmte Länge hin. Inzwischen wird Michael G. von drei Straverteidigern vertreten. Am bisher letzten Verhandlungstag wurde ein sogenannter Gerichtsgutachter gehört, der sich ebenso wie der angeklagte und einst geschäftstüchtigeTherapeut mit äußerst bizarren Redebeiträgen hervortat. Mehr dazu im folgenden (Zwischen)Bericht.

Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.

Das Schönste ist für mich auf Erden, nur von dir geliebt zu werden.

Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg.

Glauben und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage: In dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen