Posts Tagged With 'Sexualstrafrecht'

September 17, 2017

Eine “Reisetherapie” mit Folgen – Justizopfer im Gerichtssaal verhaftet

Verfasst von: Leonard Forneus 1 Kommentar
Eine "Reisetherapie" mit Folgen - Justizopfer im Gerichtssaal verhaftet

Hier nun die Fortsetzung der Justizposse auf der Schleimspur vor dem Amtsgericht in Bad Kreuznach bei welcher dem 43-jährigen T. M. aus Hargesheim der Hexenprozess gemacht wird, weil er Ende des Jahres 2005 in Thailand die bezahlten Liebesdienste eines seinerzeit ca. 13-jährigen professionellen Strichers in Anspruch nahm. Mit anderen Worten handelte es sich um freiwillige und einvernehmliche Sexualität, deren strafrechtliche Verfolgung infolge von verfassungswidrigen Unrechtsparagraphen, wie §§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c , 184d  und 184e StGB eine schwere Menschenrechtsverletzung darstellt. Eine Verletzung grundlegender Menschenrechte fand nun gleich zu Beginn des vermeintlich letzten Prozesstages  statt als Richterin Brigitte Hill gegen den angeklagten T. M.  einen Haftbefehl verkündete wegen Verdunkelungsgefahr.  Alles weitere im folgenden Bericht.

August 09, 2017

Sommerloch – kleine Sommerpause 2017 und ein paar Restbestände

Verfasst von: Leonard Forneus 0 Kommentare
Sommerloch – kleine Sommerpause 2017 und ein paar Restbestände

Seit einigen Wochen befinden wir uns wieder im so genannten Sommerloch mit etwas weniger Hitze in diesem Jahr, jedenfalls im Norden der Bananenrepublik. Ein Umstand, der sich auch nicht wirklich mehr ändern braucht. Im letzten Abschnitt dieser Sommerlochlethargie ist es wieder Zeit für eine kurze Sommerpause bis ca. Mitte September 2017. Dann sollte der Herbst begonnen haben. In dieser Zeit werden ggf. auch Wartungsarbeiten u. ä. auf der Seite durchgeführt. Dazu gibt es an dieser Stelle noch ein paar liegen gebliebene Restbestände…im folgenden Artikel

August 02, 2017

Schweiz: Immer mehr Kinder und Jugendliche werden zu “Sexualstraftätern”….

Verfasst von: Leonard Forneus 2 Kommentare
Schweiz: Immer mehr Kinder und Jugendliche werden zu "Sexualstraftätern"....

…weil sie Pornos schauen, verbreiten und tauschen unter Verwendung der allgegenwärtigen digitalen und vernetzten Technik . Auch in dem rückständigen kapitalistischen Alpenländchen sollen Kinder und Jugendliche als “asexuelle unschuldige Wesen” vor jeglichem Kontakt mit Sexualität und Pornographie bewahrt werden um einem gesellschaftlichen Bild zu entsprechen, welches mit der Realität nichts zu tun hat. Eine Folge des Unschuldsmythos als Teil einer politisch motivierten Zwangsnormierung führt jetzt zu dem Dilemma, dass immer mehr Kinder und Jugendliche zu “Tätern” und “Opfern” in Personalunion werden, denn sie kennen meistens die Gesetze nicht und verhalten sich entsprechend ihrer menschlichen Natur. Ein Verhalten, welches höchst unerwünscht ist wie der folgende Artikel zeigt.

Juli 28, 2017

Zwischen erneuter Verschärfung und Status Quo – “Reformkommission Sexualstrafrecht” übergibt Abschlussbericht – Teil I

Verfasst von: Leonard Forneus 0 Kommentare
Zwischen erneuter Verschärfung und Status Quo - "Reformkommission Sexualstrafrecht" übergibt Abschlussbericht - Teil I

Wieder geht es um die Lesern dieser Seite mittlerweile geläufigen Strafrechtsparagraphen (§§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c , 184d  und 184e StGB), welche auch ohne die seit Jahrzhenten immer wieder erfolgten Verschärfungen bereits im Ansatz grund- und menschenrechtswidrig und mit einem Rechtsstaat unvereinbar sind. Am 19 Juli dieses Jahres übergab eine vermeintliche Reformkommission zum Sexualstrafrecht ihren Abschlussbericht dem “Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz” Heiko Maas, welcher in seiner bisherigen Amtszeit seine Fähigkeit als Minister für gnadenlosen Grundrechtabbau und die Ausweitung von Menschenrechtsverletzungen in der BRD eindrucksvoll mehrfach gezeigt hat. Insgesamt betrachtet hat die so genannte “Reformkommission” nicht viel Neues vorzubringen. Im wessentlich möchte man am missbrauchideologischen Status Quo festhalten und hier da finden sich natürlich Ansätze für weitere verfassungswidrige Verschärfungen im Sexualstrafrecht und (man glaubt es kaum) auch ein paar sehr vorsichtige Empfehlungen, die in Detailfragen auf leichte Abschwächungen der verbrecherischen Strafparagraphen abzielen. Mehr über diese “Reformkommission” und ihre “Empfehlungen” im folgenden Artikel.

Juli 22, 2017

Des Wahnsinns fette Beute…

Verfasst von: Leonard Forneus 0 Kommentare
Des Wahnsinns fette Beute...

…….sind wohl derzeit völlig durchgeknallte Pseudokinderschützer der so genannten “Deutschen Kinderhilfe” und fordern eine völlige groteske Umformulierung von sowieo schon menschenrechtswidrigen und irrational formulierten Strafparagraphen wie  174, 176, 176a, 182, StGB. Als ob der abstruse Begriff des “sexuellen Missbrauchs” von Kindern bzw. Jugendlichen nicht bereits ausreichend irreführend wäre möchten die umstrittenen Möchtgernkinderschützer stattdessen “sexuelle Gewalt” in den entprechenden Gesetzen stehen haben und fordern dazu natürlich einmal wieder härtere Strafen. Tatsächlich stellen diese Unrechtsgesetze grundsätzlich selbstbestimmte, gewaltfreie und freiwillige sexuelle Handlungen und auch Handlungen, die mit Sexualität unmittelbar gar nichts zu tun haben unter schwerste Strafen. Über diesen verlogenen Wahnsinn klärt der folgende Bericht auf.

Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.

Das Schönste ist für mich auf Erden, nur von dir geliebt zu werden.

Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg.

Glauben und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage: In dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen