Posts Tagged With 'Sexualstrafrecht'

April 04, 2020

Was nicht passt wird passend gemacht

Verfasst von: Leonard Forneus 0 Kommentare
Was nicht passt wird passend gemacht

…war wohl das inoffizielle Motto einer verlogenen Veranstaltung in Berlin zur Klitterung und Verdrehung der jüngeren Zeitgeschichte. Verantwortlich zeigten sich hier ein politisch angepasster systemhöriger Verein namens “Queer Nations“und die rechtsgrün-feministische Postille “TAZ“. Thema waren wieder einmal die Versuche von sexualpolitischen Aktivisten, der 70er, 80er bis 90er Jahre das Sexualsrafrecht und die damit einhergehende Politik zu humaniseren und an diese mit Grund- und Menschenrechten in Einklang zu bringen. Inhaltlich wurde wie immer bei solchen Gelegenheiten Geschichte wie Semantik auf den Kopf gestellt und der heutigen staatstragenden Missbrauchideologie angepasst. Vorweg gab es einen Tumult und anschließend politische Scheingefechte. Mehr zu alledem in den folgenden Ausführungen .

März 19, 2020

Hexenprozess vor dem Landgericht Berlin

Verfasst von: Leonard Forneus 2 Kommentare
Hexenprozess vor dem Landgericht Berlin

Es geht hier natürlich wieder einmal um eine realistisch betrachtet eher geringe Menge von Darstellungen sexueller Selbstbestimmung(sfähigkeit) tatsächlich oder vermeintlich “minderjähriger” Personen (“Kinder– und Jugendpornographie“) Ein Justizopfer, welches bereits mehr als zehn Jahre menschenrechtswidriger Einkerkerung hinter sich hat steht nun erneut wegen des Besitzes und der Weitergabe von politisch im höchsten Maße unerwünschten Informationen vor dem Berliner Inquisitionsgericht und ein weiterer politischer und menschenverachtender Schauprozess nimmt seinen Lauf. Mehr dazu im folgenden Bericht.

März 11, 2020

Kentler und kein Ende

Verfasst von: Leonard Forneus 3 Kommentare
Kentler und kein Ende

Über den einst renomierten und seriösen Psychologen, Sozialpädagogen und Sexualwissenschaftler Prof. Dr. Helmut Kentler, der infolge seiner emanzipatorischen wissenschaftlichen und pädagogischen Arbeit wird er seit einigen Jahren posthum angegriffen, diffamiert und kriminalisiert. Wie hier mehrfach berichtet betreibt man intensive Geschichtsklitterung um die nicht mehr in den heutigen rückständigen Zeitgeist passenden Positionen und Arbeitsergebnisse zu diskreditieren. Unter anderem gehörte auch Modellversuch in Berlin, bei dem mehrere verwahrloste 13- bis 15-jährige Jungen bei homosexuellen/”pädophilen” Pflegevätern unterebracht wurden. Dieser Versuch wurde 1988 von der zuständigen Senatsverwaltung objektiv als voller Erfolg gewertet. Heute betreiben mehrere pseudowissenschafltiche Projekte im Regierungsauftrag die ideolgisch anpassende irrationale Aufarbeitung. Zwei dieser ehemaligen Pflegesöhne stellen sich nun von Geldgier getrieben als “Opfer” dar und hoffen auf möglichst viel “Entschädigung” Mehr dazu in diesem Artikel.

März 03, 2020

Verhaftung und Einkerkerung eines weiteren Menschenrechts-Aktivisten in den Niederlanden

Verfasst von: Leonard Forneus 3 Kommentare
Verhaftung und Einkerkerung eines weiteren Menschenrechts-Aktivisten in den Niederlanden

Nachdem bereits mehrere sexualpolitische Menschenrechts-Aktivisten im Kontext mit der rechtswidrig aus politischer motivierter Willkür heraus verbotenen Vereniging Martijn und der sich in Wiedergründung befindlichen Partei PNVD Opfer staatlicher Gewaltübergriffe wurden (Wohungschändungen und Raub persönlicher Gegenstände) und der Ehemann von Marthijn Uittenbogaard und Ad van den Berg ohne rechtliche Grundlage menschenrechtsverletzend in U- Haft genommen wurden, ist nun auch der Aktivist Nelson Maatman willkürlich inhaftiert worden. Die U-Haft für die anderen Opfer einer verbrecherischen Staatsgewalt wurde verlängert. Alles weitere in diesem Bericht.

Februar 16, 2020

Zweite Justizposse gegen das Justizopfer Kevin F. – Urteil Acht Jahre Knast

Verfasst von: Leonard Forneus 3 Kommentare
Zweite Justizposse gegen das Justizopfer Kevin F. - Urteil Acht Jahre Knast

Er sitzt bereits eine Haftstrafe von fünf Jahren ab an der er selbst und sein Anwalt, als Hilfsbeamter der Staatsanwaltschaft, in dieser Höhe “fleißig” mitgearbeitet haben. Es begann alles mit dem Verdacht auf den Besitz von Darstellungen sexueller Selbstbestimmungsfähigkeit (“Kinder – und Jugendpornographie“) und endete zunächst mit einer ersten Knaststrafe wegen ” schweren sexuellen Missrauchs von Kindern”/176a StGB und wegen Besitz, Herstellung und Verbreitung jener politisch unerwünschten Darstellungen sexueller Selbstbestimmung. Nach diesem zweiten politischen Schauprozess erfolgte nun eine Verurteilung zu einer Gesamtstrafe von acht Jahren durch das Landgericht Heilbronn abermals wegen sogeannten “sexuellen Missbrauchs” Es handelt sich bei allen beteiligten Jungen um einvernehmliche, gewaltfreie und von allen Seiten selbstbsetimmte sexuelle Beziehungen. Somit handelt es sich abermals um ein schweres Justizverbrechen dem der ehemalige Leiter eines Kindergartens jetzt zum Opfer fiel. Mehr dazu im folgenden Bericht.

Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.

Das Schönste ist für mich auf Erden, nur von dir geliebt zu werden.

Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg.

Glauben und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage: In dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen