Posts Tagged With 'Schwul'

April 29, 2022

Niederlande: Willkür und ein Todesfall

Verfasst von: Leonard Forneus 0 Kommentare
Niederlande: Willkür und ein Todesfall

Am 19. April 2022 verstarb der niederländische Anthropologe und Soziologe Gert Hekma überraschend im Alter von 70 Jahren. Hekma arbeitete von 1984 bis 2017 als Professor für Schwulen- und Lesbenforschung an der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften der Universität Amsterdam. Er setzte sich auch für die Entkriminalisierung pädo- bzw. hebephiler Sexualität ein und engagierte sich gegen das Verbot der Verenigung MARTIJN. In zahlreichen Veröffentlichungen und Interviews kritisierte er den heutigen gesellschaftlichen Umgang mit Pädosexualität und kindlicher Sexualität. Vor einigen Wochen wurde der niederländische sexualpolitische Aktivist Ad van den Berg (PNVD/MARTIJN) abermals Opfer eines willkürlichen staatlichen gewalttätigen Übergriffs in Form einer Wohnungsschändung (Hausdurchsuchung). Alles weitere im folgenden Artikel.

November 06, 2021

Irrsinn USA – 152 Jahre Haft…

Verfasst von: Leonard Forneus 4 Kommentare
Irrsinn USA - 152 Jahre Haft...

…für private einvernehmliche sexuelle und soziale Selbstbestimmung. Der strafrechtliche Umgang mit generationsübergreifender Sexualität und deren Dokumentation (“Kinder– und Jugendpornographie) wurde hier ja bereits anhand einiger Beispiele behandelt. Diese extreme Form schwerster staatskrimineller Menschenrechtsverletzungen wird in durch stetige immer radikalere Ausweitungen und Verschärfungen im sogenannten “Sexualstrafrecht sukzessive nach Europa und in die BRD “exportiert”. Nun wurde in Kalifornien ein 65-jähriger Mann menschenrechtswidrig zu 152 Jahren Haft verurteilt. Mehr zu diesem Fall und zur Sexualhölle USA im folgenden Bericht.

August 08, 2021

Sommerloch – kleine Sommerpause 2021 und politische Verfolgung und Justizverbrechen in den Niederlanden (aktualisiert)

Verfasst von: Leonard Forneus 2 Kommentare
Sommerloch – kleine Sommerpause 2021 und politische Verfolgung und Justizverbrechen in den Niederlanden (aktualisiert)

Wieder befinden wir uns in einem Sommerloch und wer hätte 2020 gedacht, dass die schamlose politische Lüge einer “Corona Pandemie”inklusive Staatsterror immer noch aufrecht erhalten und ausgebaut wird. Die schrecklichste Jahreszeit mit Hitze und Helligkeit hat ihren Höhepunkt errreicht und es ist wieder Zeit für eine kleine Sommerpause der Ketzerschriften bis ca. 30. September 2021. Dann werden die Tage kühler, kürzer und der Sommer Geschichte sein. Ungefähr ab der dritten Septemberdekade werden hier wieder neue Artikel erscheinen. Ebenfalls seit 2020 wurden die sexualpolitischen niederländischen Menschenrechtsaktivisten Ad van den Berg, Marthijn Uittenbogaard, Norbert de Jonge und Nelson Maatman sowie der Ehemann von Marthijn Uittenbogaard (PNVD/Vereniging Martijn), wie berichtet, Opfer massiver politischer und willkürlicher strafrechtlicher Verfolgung. Wohungsschändungen und Inhaftierungen waren die Folge. kam es zu einem auf Marthijn Uittenbogaard und Norbert de Jonge wurden Opfer eines versuchten Mordanschlags. Wegen angebliche Weiterführung der menschenrechtswidrig verbotenen Vereinigung MARTIJN wurde nun Anklage gegen Marthijn Uittenbogaard, Norbert de Jonge und Nelson Maatman erhoben. Mehr dazu im folgenden Artikel.

Juni 14, 2021

Hetze, Lügen, Lesbenterror

Verfasst von: Leonard Forneus 9 Kommentare
Hetze, Lügen, Lesbenterror

Seit vielen Jahren wird hysterisch und verheuchelt eine jüngere Vergangenheit “aufgearbeitet”,die man heute nicht mehr wahrhaben möchte. Es geht um ein Zeit zunehmender sozialer und sexueller Freiheiten auch für Kinder und Jugendliche über die hier in der Vergangenheit oft berichtet wurde. Grund- und menschenrechtswidrige Strafparagraphen wie (u. a. § 176, 176a, 182, 184b, 184c  StGB) wurden offen politisch bekämpft und eine Entkriminalisierung sexueller Beziehungen zwischen Erwachsenen und Kindern und Jugendlichen gefordert. Die politischen “Nachfolger” der Akteure der damaligen Zeit in den 70er und 80er Jahren lassen heute missbrauchkreischend die Geschichte klittern und ideologisch anpassen. Grüne, Kinderschutzbund, eine von Kampflesben und Genderverwirrten politsch kastrierte Schwulenbewegung und andere mehr überschlagen sich beim lügen, hetzen und heucheln. Die “Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs” trieb diesen irrsinn zusammen mit dem “schwulen Museum Berlin” vor kurzem auf eine groteske Spitze, wie der folgende Artikel zeigt.

Mai 04, 2021

Helmut Kentler: Geldregen für Pseudo-Opfer

Verfasst von: Leonard Forneus 1 Kommentar
Helmut Kentler: Geldregen für Pseudo-Opfer

Der einst renomierte und kompetente Psychologe, Sozialpädagoge und Sexualwissenschaftler Prof. Dr. Helmut Kentler, wird nun schon seit Jahren, wie hier mehrfach berichtet infolge seiner emanzipatorischen wissenschaftlichen und pädagogischen Arbeit posthum angegriffen, diffamiert und kriminalisiert. Vom scheußlichen Zeitgeist geprägte und staatliche finanzierte verlogene Vorträge und Pseudoforschung, “untermauern” diese gezielte Demontage Helmut Kentlers. Dazu gehörte auch der wegweisende Modellversuch in Berlin, bei dem mehrere verwahrloste 13- bis 15-jährige Jungen bei homosexuellen/”pädophilen” Pflegevätern unterebracht wurden.Nun erhalten zwei dieser falschen “Opfer” einen beachtlichen staatlichen Geldregen, einen späten “Liebeslohn” von denen selbst Edelnutten nur träumen können. Mehr dazu in diesem Bericht.

Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.

Das Schönste ist für mich auf Erden, nur von dir geliebt zu werden.

Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg.

Glauben und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage: In dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen