Posts Tagged With 'Pseudowissenschaft'

April 04, 2020

Was nicht passt wird passend gemacht

Verfasst von: Leonard Forneus 0 Kommentare
Was nicht passt wird passend gemacht

…war wohl das inoffizielle Motto einer verlogenen Veranstaltung in Berlin zur Klitterung und Verdrehung der jüngeren Zeitgeschichte. Verantwortlich zeigten sich hier ein politisch angepasster systemhöriger Verein namens “Queer Nations“und die rechtsgrün-feministische Postille “TAZ“. Thema waren wieder einmal die Versuche von sexualpolitischen Aktivisten, der 70er, 80er bis 90er Jahre das Sexualsrafrecht und die damit einhergehende Politik zu humaniseren und an diese mit Grund- und Menschenrechten in Einklang zu bringen. Inhaltlich wurde wie immer bei solchen Gelegenheiten Geschichte wie Semantik auf den Kopf gestellt und der heutigen staatstragenden Missbrauchideologie angepasst. Vorweg gab es einen Tumult und anschließend politische Scheingefechte. Mehr zu alledem in den folgenden Ausführungen .

März 11, 2020

Kentler und kein Ende

Verfasst von: Leonard Forneus 3 Kommentare
Kentler und kein Ende

Über den einst renomierten und seriösen Psychologen, Sozialpädagogen und Sexualwissenschaftler Prof. Dr. Helmut Kentler, der infolge seiner emanzipatorischen wissenschaftlichen und pädagogischen Arbeit wird er seit einigen Jahren posthum angegriffen, diffamiert und kriminalisiert. Wie hier mehrfach berichtet betreibt man intensive Geschichtsklitterung um die nicht mehr in den heutigen rückständigen Zeitgeist passenden Positionen und Arbeitsergebnisse zu diskreditieren. Unter anderem gehörte auch Modellversuch in Berlin, bei dem mehrere verwahrloste 13- bis 15-jährige Jungen bei homosexuellen/”pädophilen” Pflegevätern unterebracht wurden. Dieser Versuch wurde 1988 von der zuständigen Senatsverwaltung objektiv als voller Erfolg gewertet. Heute betreiben mehrere pseudowissenschafltiche Projekte im Regierungsauftrag die ideolgisch anpassende irrationale Aufarbeitung. Zwei dieser ehemaligen Pflegesöhne stellen sich nun von Geldgier getrieben als “Opfer” dar und hoffen auf möglichst viel “Entschädigung” Mehr dazu in diesem Artikel.

Oktober 25, 2019

Private Krankenversicherungen wollen nicht für politische Gehirnwäsche bezahlen

Verfasst von: Leonard Forneus 0 Kommentare
Private Krankenversicherungen wollen nicht für politische Gehirnwäsche bezahlen

Es begann in den frühen 2000er Jahren an der Berliner Charite und umfasst heute zwölf Standorte über die deutsche Bananenrepublik verteilt. Das politsch-pseudowissenschaftliche Gehirnwäscheprojekt “Kein Täter werden“, welches leztlich im Auftrag des BRD-Regimes politisch-ideologische Zwangsanpassung betreibt durch Gehirnwäsche und chemische Kastration bei sogenannten “Pädophilen”, “Hebephilen”, “Ephebophilen” um ein den Interessen der herrschenden Klasse entsprechendes Sozial- und Sexualverhalten zu erzwingen. Über die Jahre wurden hier sämtliche Hintergründe und Absichten dieses menschenrechtswidrigen Projekts detailier offenglegt und analysiert. Seit Jahren kommen Steuerzahler und die Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen für diese sexualrassistische Psychofolter auf. Die privaten Krankenversicherungen weigern sich allerdings die Kosten ür diese Gehirnwäsche für sexuelle “Volksgesundheit” zu übernehmen, wie in diesem Bericht weiter ausgeführt wird.

Juni 17, 2019

Das Problem mit der Wahrheit

Verfasst von: Leonard Forneus 5 Kommentare
Das Problem mit der Wahrheit

Es ist nicht das erste Mal, dass von rechter Seite irgendwo im politischen Sumpfland völkisch-nationaler und/oder christlich-konservativer Figuren die Behauptung aufgestellt wird, dass  Homosexualität etwas mit “Pädophilie” bzw. Päderastie zu tun hätte. Dann folgt ein hysterisch verlogener Aufschrei vermeintlich progessiver Kräfte inklusive einer politisch angepassten und vom Gender-Wahn befallenen systemtreuen Schwulen Lobby“. Neu dabei ist, dass solche Äußerungen auch vor einem Strafgericht enden können, wie im Falle des zweifelhaften Biologie-Professors Ulrich Kutschera. Dabei stellt sich die Frage, ob bei aller durchschaubaren rechten Polemik nicht doch teilweise etwas von diesen Behauptungen stimmen könnte. Im folgenden Artikel wird über diese Frage einmal nachgedacht.

Mai 12, 2019

Feministisch-lesbische Entrümpelungsaktion mit Staatsgewalt und ihre Ursachen

Verfasst von: Leonard Forneus 2 Kommentare
Feministisch-lesbische Entrümpelungsaktion mit Staatsgewalt und ihre Ursachen

Wie berichtet wurden von dubiosen Pseudowissenschaftler/innen im “Schwulen Museum” mit “*” eine Reihe von Material “entdeckt” bei denen es sich wohl um Dokumente der Zeitgeschichte handelt, welche die männliche Homosexualität betreffen und teilweise die diesbezügliche sexuelle  Selbstbestimmungsfähigkeit “minderjähriger” Jungen (“Kinder– und Jugendpornographie” ) dokumentieren. 38 Kisten mit unerwünschtem Material wurden von einer beauftragten Rechtsanwältin an die Staatsgewalt übergeben. Offensichtlich “helfen” die bestehenden grundgesetzwidrigen Strafgesetze wie §§ 184b, 184c ,184d und 184e StGB den neuen Machthaberinnen** im Vorstand des Vereins der Freundinnen und Freunde des Schwulen Museums in Berlin e.V. das einst Schwule Museum (ohne*) endgültig zu entschwulen. Mehr zu den neuen Machtverhältnissen dort im folgenden Bericht.

Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.

Das Schönste ist für mich auf Erden, nur von dir geliebt zu werden.

Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg.

Glauben und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage: In dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen