Posts Tagged With 'Kinderpornographie'

Juni 04, 2018

Einvernehmliche Sexualität und Darstellungen sexueller Selbstbestimmung: Anklage gegen Erzieher aus Heilbronn erhoben

Verfasst von: Leonard Forneus 2 Kommentare
Einvernehmliche Sexualität und Darstellungen sexueller Selbstbestimmung: Anklage gegen Erzieher aus Heilbronn erhoben

Über die Menschnrechtsverletzungen, die durch den BRD-Staat an dem Ex-Erzieher Kevin F. verübt wurden infolge des Besitzes von Darstellungen sexueller Selbstbestimmung “Minderjähriger” (“Kinder– und Jugendpornographie“) und einer langjährigen Freundschaft zu einem Jungen mit einer einvernehmlichen sexuellen Komponente wurd hier bereits berichtet. Zwischenzeitlich nahm das weitere Justizverbrechen seinen formalen Lauf und die Staatsanwaltschaft hat jetzt Anklage gegen den in Untersuchungshaft eingekerkerten Kevin F. erhoben mit dem üblichen Ziel möglichst viel Schaden Humanschaden anzurichten und das zukünftige Jusitzopfrt möglichst lange wegzusperren. Mehr dazu im folgenden Bericht.

Mai 17, 2018

“Kein Täter werden” Millionengrab und Eigenlob

Verfasst von: Leonard Forneus 0 Kommentare
"Kein Täter werden"  Millionengrab und Eigenlob

Seit vielen Jahren wird hier ja öfter über die pseudowissenschaftlichen Gehinrwäscher des krakenartig über die BRD verteilten Projekts zur “Erhaltung der sexuellen Volksgesundheit” “kein Täter werden” berichtet und es wurden über die Jahre alle miesen politiischen Hintergründe und Motive berichtet. Entsprechende Verweise folgen am Ende des Artikels. Inzwischen wird die politsiche Gehinrwäsche zur Vermeidung unerwünschter sozialer und sexueller Selbstbestimmung und Emanzipation durch eine beachtliche Menge staatlicher Gelder und die gesetzlichen Krankenkassen bzw. deren Beitragzahler finanziert. Im Rahmen der ständigen Werbung und Propaganda präsentiert man jetzt vermeintliche “Erfolge”, der menschenrechtsverletzenden “Therapie” inklusive chemischer Kastration potenzieller Gefährder der sexuellen Volksgesundheit. Mehr dazu im folgenden Bericht.

Mai 07, 2018

BRD – Gesinnungsstrafrecht: Dreieinhalb Jahre Knast für die Verbreitung von Darstellungen sexueller Selbstbestimmung

Verfasst von: Leonard Forneus 3 Kommentare
BRD - Gesinnungsstrafrecht: Dreieinhalb Jahre Knast für die Verbreitung von Darstellungen sexueller Selbstbestimmung

Bereits im Sommer letzten Jahres veranstalteten, wie berichtet, Hexenjäger des BRD-Regimes mit Unterstützung von “Kollegen” aus Österreich eine umfangreiche Hexenjagd gegen Betreiber und Nutzer einer Plattform im so genannten “Darknet” (TOR-Netzwerk), die im Rahmen des Grund- und Menschenrechts auf Meinungs- und Informationsfreiheit Darstellungen sexueller Selbstbestimmung(sfähigkeit) junger Menschen (“Kinder“- und “Jugendpornograpie“) zur Verfügung stellten. Diese Seite namens “Elysium” soll ca. 87.000 Nutzer gehabt haben und somit gäbe es die entsprechende Anzahl potenzieller Opfer von Menschenrechtsverletzungen durch Ermittlungsbehörden und Justiz. Tatsächlich wurden bisher in der deutschen Bananenrepublik zwei Personen zu Opfern der Inquisitionsbehören. Darunter auch der 50-jährige Moderator der Plattform, der jetzt von einem Hexentribunal verurteilt wurde. Mehr dazu im folgenden Artikel.

April 26, 2018

Wenn die “schonungslose Wahrheit” direkt für viele Jahre in den Knast führt…

Verfasst von: Leonard Forneus 0 Kommentare
Wenn die "schonungslose Wahrheit" direkt für viele Jahre in den Knast führt...

…mag man sich fragen, ob hier nicht ein Justizopfer falsch beraten wurde. Über den Fall des Heilbronner Erziehers und Ex-Kindergarten-Leiters Kevin F. wurde hier ja bereits kurz berichtet. Ging es zunächst lediglich um Darstellungen sexueller Selbstbestimmung “minderjähriger” Personen (“Kinder– und Jugendpornographie“), so steht jetzt eine langjährige Freundschaft des Kevin F. mit beiderseitig gewollten und einvernehmlichen sexuellen Anteilen zur Verhandlung vor einem menschenrechtswidrigen Hexentribunal. Derweil das Justizopfer in U-Haft sitzt fallen die Medien über den Mann her, der kirchliche Ex-Arbeitgeber heuchelt, der Pöbel bedroht die Familie und der Anwalt Thomas Amann faselt etwas von “schonungsloser Offenheit”. Mehr zu diesem Irrsinn im folgenden Bericht:

April 02, 2018

“Kinderporno”- Hysterie an schweizer Schulen

Verfasst von: Leonard Forneus 1 Kommentar
"Kinderporno"- Hysterie an schweizer Schulen

Um eine Moralpanik bezüglich vermeintlicher “Kinderpornographie” auszulösen braucht man inzwischen weder einen tatsächlichen “Porno” noch Kinder. Diesen grotesken Wahnsinn führt uns einmal wieder unser sprachbehinderter südwestlicher Nachbar in den Alpen vor. Wie bereits in mehreren Artikeln berichtet (siehe u. a. hier und hier) nimmt die Zahl von Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Länderns merklich zu, die infolge selbstbestimmt erstellter “Kinder– und Jugendpornographie” durch die Staatsgewalt in menschenrechtsverletzender Art verfolgt werden. In der Schweiz kommt der Umstand hinzu, dass bereits Kinder ab 10 Jahren mit allen Konsequenzen strafrechtlich verfolgt und verurteilt werden können. Nun sorgte ein Scherz-Video von 20 Sekunden für einen Ausbruch schwerer Moralhysterie. Mehr dazu im folgenden Artikel.

Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.

Das Schönste ist für mich auf Erden, nur von dir geliebt zu werden.

Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg.

Glauben und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage: In dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen