Posts Tagged With 'Justizopfer'

Juli 21, 2020

Niederlande – wenig Licht viel Schatten

Verfasst von: Leonard Forneus 0 Kommentare
Niederlande - wenig Licht viel Schatten

Wie mehrfach berichtet findet in den Niederlanden seit vielen Monaten eine menschenrechtsverletzende Hexenjagd und politische Verfolgung statt, deren Opfer eine Reihe von sexualpolitischen Menscherechtsaktivisten sind. Im Kontext mit dem rechtswidrig verbotenen Verein Martijn und der in Neugründung befindlichen Partei für Nächstenliebe, Freiheit und Vielfalt (PNVD) kam es zu zahlreichen gewalttätigen Übergriffen durch den niederländischen Staat mit Wohungsschändungen (Hausdurchsuchungen) und Inhaftierungen infolge konstruierter Vorwürfe. Durch die desinformierenden Medienhetze kam es zu einem Mordanschlag auf Marthijn Uittenbogaard und seinen Mitbewohner Norbert de Jonge. Nachdem der Aktivist Nelson Maatman aus der politischen Untersuchungshaft entlassen wurde, wird nun am 31.07. auch der Ehemann von Marthijn Uittenbogaard bis zu einem Schauprozeß aus dieser entlassen. Der durch die Haftbedinungen inzwischen schwer erkrankte Ad van den Berg verbleibt jedoch weiter in Haft. Mehr zu den aktuellen Vorgängen dort in diesem Bericht.

Juni 11, 2020

Licht und Schatten in den Niederlanden

Verfasst von: Leonard Forneus 1 Kommentar
Licht und Schatten in den Niederlanden

Wie berichtet findet in den Niederlanden seit Monaten eine menschenrechtsverletzende Hexenjagd und politische Verfolgung statt, deren Opfer sexualpolitische Menscherechtsaktivisten sind. Im Kontext mit dem rechtswidrig verbotenen Verein Martijn und der in Neugründung befindlichen Partei für Nächstenliebe, Freiheit und Vielfalt (PNVD) kam es zu zahlreichen gewalttätigen Übergriffen durch die niederländischen Ermittlungsbehörden, Wohungsschändungen (Hausdurchsuchungen) und Inhaftierungen infolge konstruierter Vorwürfe. Schließlich folgte ein Mordanschlag gegen Marthijn Uittenbogaard. Der Täter wurde nach zwei Tagen wieder aus der U-Haft entlassen, während der Aktivist Nelson Maatman inzwischen unter grotesken Auflagen aus dieser entlassen wurde. Die Vorgänge und Hintergründe erhellt der folgende Artikel:

März 19, 2020

Hexenprozess vor dem Landgericht Berlin

Verfasst von: Leonard Forneus 2 Kommentare
Hexenprozess vor dem Landgericht Berlin

Es geht hier natürlich wieder einmal um eine realistisch betrachtet eher geringe Menge von Darstellungen sexueller Selbstbestimmung(sfähigkeit) tatsächlich oder vermeintlich “minderjähriger” Personen (“Kinder– und Jugendpornographie“) Ein Justizopfer, welches bereits mehr als zehn Jahre menschenrechtswidriger Einkerkerung hinter sich hat steht nun erneut wegen des Besitzes und der Weitergabe von politisch im höchsten Maße unerwünschten Informationen vor dem Berliner Inquisitionsgericht und ein weiterer politischer und menschenverachtender Schauprozess nimmt seinen Lauf. Mehr dazu im folgenden Bericht.

Juni 07, 2019

USA-Justizverbrechen: Deutscher Zauberkünstler Jan Rouven wegen nichts zu 20 Jahren Knast verurteilt

Verfasst von: Leonard Forneus 4 Kommentare
USA-Justizverbrechen: Deutscher Zauberkünstler Jan Rouven wegen nichts zu 20 Jahren Knast verurteilt

Ein solches Urteil bedeutet die komplette Vernichtung einer Person, die nichts anderes getan hat als ihr unveräußerliches Menschenrecht auf Informationsfreiheit als Teil der Meinungsfreiheit zu nutzen. Wie mehrfach berichtet ging es auch ier wieder einmal um den Besitz und “Verbreitung” von Darstellungen sexueller Selbstbestimmung(sfähigkeit) “minderjähriger” Personen (“Kinder – und Jugendpornographie“)Nach einem Jahre andauernden Schauprozess folgte nun das vernichtende Urteil durch eine verbrecherische Richterin namens Gloria Navarro. Mehr dazu in diesem Bericht.

April 03, 2019

Landgericht Frankfurt verurteilt den Diplom-Psychologen Michael G. zu vier Jahren Knast mit Bonus

Verfasst von: Leonard Forneus 3 Kommentare
Landgericht Frankfurt verurteilt den Diplom-Psychologen Michael G. zu vier Jahren Knast mit Bonus

Am Freitag, den 29.03.2019 wurde der Frankfurter Diplom-Psychologe und einst geschätstüchtiger “Reisetherapeut” Michael G. vom Landgericht in Frankfurt/Main zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt mit einem Bonus von sechs Monaten, die ihm wegen der langen Verfahrunsdauer erlassen wurden. Die Verurteilung beschränkt sich auf Beihilfe, Versuch und Anstiftung zum sogenannten (schweren) “sexuellen Missbrauch” von Kindern bzw. Jugendlichen sowie Besitz und Verbreitung von Darstellungen sexueller Selbstbestimmungsfähigkeit “minderjähriger” Personen (“Kinder– und Jugendpornographie“) (§§ 176, 176a, 182, 184b, 184c StGB) Die Mehrzahl der Anklagepunkte wurden fallen gelassen aufgrund der schwierigen Beweislage. Ein Berufsverbot wurde nicht ausgesprochen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, da die Verteidigung Revision vor dem Bundesgerichtshof angekündigt hat. Mehr zu dieser menschenrechtswidrigen Verurteilung und dem letzten Prozesstag im folgenden Artikel:

Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.

Das Schönste ist für mich auf Erden, nur von dir geliebt zu werden.

Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg.

Glauben und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage: In dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen