Verfasst am 02 Oktober 2021 von Leonard Forneus    

Sommerpause beendet – Technische Probleme und zwei Trauerfälle

Sommerpause beendet - Technische Probleme und zwei Trauerfälle

Wieder einmal gab es eine ungewollte Verzögerung, welche auch die Sommerpause länger werden ließ als ursprünglich geplant. Anfang September gab es massive technische Probleme, denn die Seite war nicht mehr erreichbar. Die Domain “Ketzerschriften.net” war in einem virtuellen Nirwana verschwunden. Inzwischen wurde mit “ketzerschriften.org” eine neue Domain registriert und dieses und andere technische Probleme, die in der Folge auftraten durch den Webmaster der Ketzerschriften behoben. In den frühen Morgenstunden des 04.09.2021 verstarb der frühere Webmaster (bis Herbst 2020) der Ketzerschriften im Kontext einer schweren und aggressiven Krebserkrankung. Peter A. war bis zu seinem Tod auch Webmaster von K13-Online. Dort wurde ausführlich berichtet. Mit ihm verband mich eine lange sehr enge persönliche Freundschaft. Am 26. 09.2021 wählte das BRD-Dummvolk einen neuen Bundestag und machte dabei dieser Bezeichnung alle “Ehre”. Mehr zu alledem im nachfolgenden Artikel.



Verfasst am 29 September 2021 von Mad Mushroom    

– Update – Technische Probleme behoben

- Update - Technische Probleme behoben

Die Domain Ketzerschriften.net wird weiterhin abrufbar sein, jedoch ist die neue Domain Ketzerschriften.org als Haupt – Url eingetragen. Grund für die Panne, war der unzureichende Informationsaustausch zwischen den GoDaddy und den Techniker/Webmaster, so dass die interne IP für den Webspace verändert worden war. Andernsfalls wäre der zusätzlich Kauf einer neuen Domain nicht notwendig gewesen. Daher müsste und war ich gezwungen worden, sämtliche URL von .net auf .org  umzustellen. Das bedeutet eine tiefgreifende Änderung in der Datenbank vorzunehmen.

Am Ende diese Seite habe ich Sprüche eingebaut, in der rechten Menü – Navigation können die Statistik, die Stichwörter und die Archive abgerufen werden. Auch auf der Hauptseite sind maximal 5 Beiträge sichtbar, um die Übersicht zu wahren.

Geplant ist auf diese Seite ein kleines Forum einzurichten, in dem sich die Leser untereinander und Beitragsersteller miteinander unterhalten können. Kritik, Verschläge und Verbesserung bitte unten als Kommentar posten.

Der IT – Techniker/Webmaster

Ketzerschriften.org



Verfasst am 08 August 2021 von Leonard Forneus    

Sommerloch – kleine Sommerpause 2021 und politische Verfolgung und Justizverbrechen in den Niederlanden (aktualisiert)

Sommerloch – kleine Sommerpause 2021 und politische Verfolgung und Justizverbrechen in den Niederlanden (aktualisiert)

Wieder befinden wir uns in einem Sommerloch und wer hätte 2020 gedacht, dass die schamlose politische Lüge einer “Corona Pandemie”inklusive Staatsterror immer noch aufrecht erhalten und ausgebaut wird. Die schrecklichste Jahreszeit mit Hitze und Helligkeit hat ihren Höhepunkt errreicht und es ist wieder Zeit für eine kleine Sommerpause der Ketzerschriften bis ca. 30. September 2021. Dann werden die Tage kühler, kürzer und der Sommer Geschichte sein. Ungefähr ab der dritten Septemberdekade werden hier wieder neue Artikel erscheinen. Ebenfalls seit 2020 wurden die sexualpolitischen niederländischen Menschenrechtsaktivisten Ad van den Berg, Marthijn Uittenbogaard, Norbert de Jonge und Nelson Maatman sowie der Ehemann von Marthijn Uittenbogaard (PNVD/Vereniging Martijn), wie berichtet, Opfer massiver politischer und willkürlicher strafrechtlicher Verfolgung. Wohungsschändungen und Inhaftierungen waren die Folge. kam es zu einem auf Marthijn Uittenbogaard und Norbert de Jonge wurden Opfer eines versuchten Mordanschlags. Wegen angebliche Weiterführung der menschenrechtswidrig verbotenen Vereinigung MARTIJN wurde nun Anklage gegen Marthijn Uittenbogaard, Norbert de Jonge und Nelson Maatman erhoben. Mehr dazu im folgenden Artikel.



Verfasst am 28 Juli 2021 von Leonard Forneus    

Nachtrag: Filmregisseur Ivan Noel in den Selbstmord getrieben

Nachtrag: Filmregisseur Ivan Noel in den Selbstmord getrieben

Bereits am 19. Juli diesen Jahres starb im Alter von 52 Jahren der unabhängige Filmregisseur, -produzent und -komponist Ivan Noel (Ives Noel) im argentinischen Alta Gracia durch Selbstmord. In Argentinien drehte der in Beirut geborene französich-australische Künstler auch seine No/Low-Budget Filme, die sich stets mit den Schicksalen von Kindern beschäftigten. Seine oft dunklen, bizarren Filmkunstwerke befassten sich zunehmend mit Horror- und Mystery Inhalten. Die Filme wurden überwiegend mit Laiendarstellern besetzt. Zuletzt war Noel Vorwürfen des “sexuellen Missbrauchs” von männlichen Jugendlichen ausgessetzt. Um einer politisch-strafrechtlichen Verfolgung inklusive Hexenjagd zu entgehen wählte er den Freitot. Er hinterließ ein öffentliches Abschiedsschreiben, dass eine schonungslose Abrechnung mit den heutigen grauenhaften gesellschaftlichen Zuständen beinhaltet. Mehr dazu in diesem Beitrag.



Verfasst am 23 Juli 2021 von Leonard Forneus     9 Kommentare

Staatsterror, Hexenjagd und Volksverhetzung

Staatsterror, Hexenjagd und Volksverhetzung

Während das Dummvolk mit einer politisch konstruierten falschen “Pandemie” erzogen und an Repressionen und Schikanen gewöhnt wird, nimmt die srupellose Hexenjagd auf Menschen durch die Handlanger des BRD-Schurkenstaates weiter zu. Es geht natürliche wie immer um die Bekämpfung der sexuellen und informellen Selbstbesimmung, die immer gnadenloser durchgezogen wird. Wenn es um Darstellungen sexueller Selbstbestimmungsfähigkeit “Minderjähriger” (“Kinder– und Jugendpornographie“) geht scheinen alle Mittel recht zu ein, einschließlich verhetzender Demagogie durch rechte Systempolitker, wie Christian Baldauf (CDU). Begleitet wird dieses verheuchelte Schauspiel von einer Propaganda der Systempresse, die allein in ihrer “sprachlichen Gestaltung” selbst einen Julius Streicher posthum neidisch machen könnten. Weitere Details finden sich im folgenden Bericht.



Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.

Das Schönste ist für mich auf Erden, nur von dir geliebt zu werden.

Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg.

Glauben und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage: In dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen