Verfasst am 16 April 2021 von Leonard Forneus     11 Kommentare

Schweiz: Gehirnwäsche mit Ekel-Alge…

Schweiz: Gehirnwäsche mit Ekel-Alge...

…bzw. Monika Egli-Alge (das kleine Wortspiel sei erlaubt), die in der Schweiz (sexual)politische Gehirnwäsche betreibt nach Vorbild des politisch gesteuerten Grusel-Netzwerks “Kein Täter werden” und dessen Begründer Klaus Beier. Die Schweiz ist bekannt in Sachen gewaltloser emanzipierter generationsübergreifender Sexualität und deren Dokumentation mit besonderer menschenverachtender Härte vorzugehen. Gleiches gilt auch bei entsprechender politischer Aktivität. Über einige Beispiele wurde hier in den vergangenen Jahren berichtet. Anders als in der deutschen Bananenrepublik können in der Schweiz bereits Kinder ab 10 Jahren strafrechtlich verfolgt werden bei einem politisch unerwünschten Sexual- bzw. Sozialverhalten. Auch Frau Egli-Alge plädiert unter anderem für eine frühzeitige zwangsanpasssende Gehinrwäsche in jungen Jahren. Mehr zu den vergifteten Ideen dieser Dame im folgenden Bericht.



Verfasst am 08 August 2020 von Leonard Forneus     2 Kommentare

Sommerloch – kleine Sommerpause 2020 und ein Justizverbrechen nach Freisler-Art

Sommerloch – kleine Sommerpause 2020 und ein Justizverbrechen nach Freisler-Art

Seit längerer Zeit befinden wir uns wieder im Sommerloch, abgesehen von dem ständigen “Corona” Lügenterror, der hier auch noch  erwähnt werden wird. Die scheußlichste aller Jahreszeiten sorgt wieder zeitweise für Hitzewellen und unerträgliche Helligkeit. Wieder Zeit für eine kleine Sommerpause der Ketzerschriften bis ca. 20. September 2020. Dann werden die Tage deutlich kürzer sein und der Sommer Vergangenheit. Ungefähr ab der dritten Septemberdekade erscheinen dann hier wieder neue Artikel. Abschließend zur Sommerpause wird hier noch ein aktuelles Justizverbrechen aufgegriffen, welches als politischer Schauprozess vor dem Landgericht Freiburg aufgeführt wurde. Hier zeigt sich, dass die Strafjustiz die geplante erneute extreme Verschärfung des verfassungswidrigen Sexualstrafrechts gar nicht benötigt um einen ex-Jugendfussballtrainer infolge einverständlicher generationsübergreifender schwuler Sexualkontakte defacto lebenslang wegzusperren. Mehr zu dieser vernichtenen Menschenrechtsverletzung in diesem Bericht.



Verfasst am 04 Oktober 2019 von Leonard Forneus     2 Kommentare

Vom “Opfer” zum “Täter” – 16-jähriger wird zum Justizopfer

Vom "Opfer" zum "Täter" - 16-jähriger wird zum Justizopfer

Im Kontext des nebulösen und von den Systemmedien hysterisierten vermeintlichen “Missbrauchsskandals” von Lüdge wird nun ein 16-jähriger Teenager des “sexuellen Kindesmissbrauchs” bezichtigt. Der Jugendliche soll zuvor selbst eines der angeblichen “Opfer” von Lügde gewesen sein. Da völlig unklar ist was dort tatsächlich passierte wurde hier auf eine Berichterstattung bisher verzichtet. Erwähnt wurde diese dubiose Skandalgeschichte im Zusammenhang mit dem unseriösen “Kindersch(m)utzverein” Tour 41 und anderen moralheuchelnden Profiteuren eines solchen skandalträchtigen Medienspektakels, welche vor einiger Zeit vor dem Landgericht “demonstrierten”, weil ihnen ein “Urteil” zu milde ausgefallen war. Ob sich ein solches unwürdiges Schauspiel wiederholen könnte und alles weitere erklärt der folgende Artikel.



Verfasst am 17 November 2018 von Leonard Forneus     1 Kommentar

Bad Kreuznach: Ein Justiz-Tsunami der langfristig für “schwedische Gardinen” sorgte

Bad Kreuznach: Ein Justiz-Tsunami der langfristig für "schwedische Gardinen" sorgte

Über den Hexenprozess gegen Tobias M., welcher innerhalb einer Instanz sowohl Amts- als auch Landgericht in Bad Kreuznach beschäftigte wurde hier in einer Reihe von Artikeln im Frühjahr 2018 berichtet. Eine lange zurückliegende “Therapiereise” bei der sich ein dubioser Psychologe aus Frankfurt am Main auf Kosten des jetzigen Justizopfers selbst eine “Lustreise” nach Thailand finanzierte und bei der er dann Tobias M. mit den käuflichen Knaben bekannt machte waren der Anlass für diesen menschenrechtswidrigen Strafprozess. Später kamen weitere “Vorwürfe” auf Grundlage grundgesetzwidriger Strafbestimmungen wie  174, 176, 176a, 182, 184b, 184c , 184d und 184e StGB hinzu. Am Ende stand eine Verurteilung zu einer Freiheitssstrafe von vier Jahren und neun Monaten. Da keine Rechtsmittel einglegt wurden befindet sich das Justizopfer Tobias M. seit über vier Monaten bereits im Strafvollzug. Mehr dazu im folgenden Bericht.



Verfasst am 01 November 2018 von Leonard Forneus     2 Kommentare

Landgericht Berlin: kein Täter, keine Opfer = 3 Jahre Knast…

Landgericht Berlin: kein Täter, keine Opfer = 3 Jahre Knast...

…ist eine Rechnung, die immer aufgeht wenn es um gewaltfreie, einverständliche und selbstbestimmte sexuelle Kontakte zwisachen Erwachsenen und Personen unter 14 (18) Jahren geht und dieser Umstand durch Denunziation in einem menschenrechtswidrigen “Strafverfahren” verarbeitet wurde als “sexueller Missbrauch von Kindern” bzw. mit Einschränkungen als “sexueller Missbrauch von Jugendlichen“.(§§ 174, 176, 176a, und 182, StGB) So auch vor kurzem geschehen vor dem Landgericht Berlin. Hier wurde ein 34-jähriger verurteilt als Folge einvernehmlicher sexueller Kontakte zu einigen Jungen. Mehr dazu in diesem Artikel



Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.

Das Schönste ist für mich auf Erden, nur von dir geliebt zu werden.

Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg.

Glauben und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage: In dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen