Verfasst am 22 Dezember 2012 von Leonard Forneus     1 Kommentar

Viel Hokuspokus und der Kinderpornoparagraph – GiGi-Nr.52

Viel Hokuspokus und der Kinderpornoparagraph - GiGi-Nr.52

Im Schwerpunktthema der Ausgabe Nr. 52 des sexualpolitischen Magazins GiGi geht es um Esoterik, Übersinnliches und Unsinniges wie sexual- und männerfeindlicher Feminismus aus der Mottenkiste. Ausserdem bietet Dr. Ingo Schmitt einen “lebensfrohen” Beitrag zum ebenfalls jeglicher Rationalität entbehrenden “Kinderpornoparagraphen” (§ 184b StGB).



Verfasst am 02 Dezember 2012 von Leonard Forneus    

Pubertätsmystik- extended- von Kurt Hartmann

Pubertätsmystik- extended- von Kurt Hartmann

Wie bereits an anderer Stelle erwähnt befasste sich Kurt Hartmann  in der aktuellen Ausgabe des sexualpolitischen Magazins GiGi zum zweiten Mal mit den geplanten  Verschärfungen des sowieso menschnrechtswidrigen  “Sexualstrafrechts”. Es geht immer noch um die Umsetzung des EU-Rahmenplans und Kurt

Hartmann war bei der Experten-Anhörung im Rechtsauschuss dabei.
Bei dem nachfolgenden Artikel handelt es sich um das Originalmanuskript. Dieser Text weicht von dem im GiGi unter dem Titel “Pubertätsmystik” erschienenen Artikel ab, da aufgrund von Platzmangel Kürzungen vorgenommen wurden. Dieser Originaltext wird hier mit freundlicher Genehmigung des Autors

veröffentlicht.
Es handelt sich also um …. Pubertätsmystik – extended…



Verfasst am 01 Dezember 2012 von Leonard Forneus    

Wenn sich Pixel an Pixeln vergreifen

Wenn sich Pixel an Pixeln vergreifen

Wie bereits angekündigt setzte sich Kurt Hartmann in der Ausgabe Nr. 50 des sexualpolitischen Magazins GiGi kritisch mit dem Leiter des Eugenik-Projekts “Kein Täter werden” der “Berliner-Charite” auseinander, die somit nach “längerer Pause” in diesem Land wieder ein Institut für Rassenhygiene im “besten”
sozialdarwinistischen Sinne in ihren Mauern beherbergt. Der vollständige Artikel (Originalmanuskript) ist mit freundlicher Genehmigung des Autors untenstehend zu finden.



Verfasst am 20 November 2012 von Leonard Forneus     2 Kommentare

LG Karlsruhe – “Eine Verkettung unglücklicher Umstände”?

LG Karlsruhe - “Eine Verkettung unglücklicher Umstände”?

Der Beschluss des Landgerichts Karlsruhe hinsichtlich der dort “festgestellten”  Universalhaftung für jede beliebige Kette von Links findet mittlerweile zunehmend die  Aufmerksamkeit vieler Betreiber kritischer Webseiten bzw. Blogs.  Im Grunde sagt dieser Beschluss nichts anderes als, dass  jeder der eine Internetseite oder Blog betreibt für sämtliche Inhalte World-Wide-Web verantwortlich gemacht werden kann, da über eine Verkettung “unglücklicher Links” wohl so ziemlich jede Webseite  erreichbar ist, sofern die Kette nur lang genug ist.  Erste “Feldversuche” dazu wurden bereits gemacht und siehe da der Weg von der Internetpräsenz des Landgerichts Karlsruhe zu WikiLeaks und damit zum “Corpus-Delikati” ist gar nicht einmal so lang. Folgt man der Argumetation dieses Gerichts,  so macht sich auch das Landgericht Karlsruhe die Inhalte von WikiLeaks und damit auch die dänische Sperrliste mit vermeintlichen “kinderpornographischen” Inhalten “zu Eigen”. 



Verfasst am 14 November 2012 von Leonard Forneus     2 Kommentare

Positionen zur Sexualpolitik – von Kurt Hartmann

Positionen zur Sexualpolitik - von Kurt Hartmann

Grundlagen der Sexualität

Sexualmediziner wissen schon lange:
Der Mensch ist von Geburt an lust- und orgasmusfähig.
Die stimulierbaren Nervenzellen an den Genitalien sind angeboren. Die Reizweiterleitung bei
genitaler Stimulation ist von Anfang an gegeben.
Unabhängig vom Lebensalter (auch vor der Pubertät und nach dem Klimakterium) kann der Mensch körperliche Lusterfahrungen mit sich und anderen machen und genießen.
Sexualität ist daher als eine positive Möglichkeit im Leben eines jeden Menschen zu betrachten, ungeachtet seines Lebensalters.



Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.

Das Schönste ist für mich auf Erden, nur von dir geliebt zu werden.

Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg.

Glauben und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage: In dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen