Die Hexenjagd geht weiter…

[ Autor von diesem Artikel: Leonard Forneus ] [ Verfasst am 13 November 2020 ]

…während die große Koalition des Grauens fleißiig an der Vernichtung elementarer Grundrechte durch die bisher radikalsten verfassungswidrigen Verschärfungen im sogenannten “Sexualstrafrecht” “arbeitet” geht die menschenrechtsverletzende Hexenjagd auf Menschen weiter, die von ihrem Grundrecht auf Informationsfreiheit als Teil der Meinunsfreiheit Gebrauch machen inden sie Dokumentationen sexueller Selbstbestimmungsfähigkeit (“Kinder -und Jugendpornoraphie” betrachten. Diese schlichte Wahrnehmnung von politisch höchst unrerwünschten Tatsachen wird bald ein “Verbrechen”sein und mit mindestens einem Jahr Knast sanktioniert werden. Hier wieder einmal ein kleines Beispiel aus der Praxis der Hexenjäger mit Pensionsanspruch.

Jeder vernunftbegabte Mensch würde sich zu Recht aufregen, wenn jemand inklusive Wohnungsschändung und Raub persönlicher Gegenstände von Strafverfolgungsbehörden kriminalisiert würde und nach einem politischen Schauprozess mehrere Jahre im Knast verbringen dürfte einschließlich politischer Gehirnwäsche als Folge der Betrachtung einer Dokumentation über irgendeinen Krieg. Es wäre ein rechtlicher Skandal und mit Grundrechten und rechtsstaatlichen Pronzipien unvereinbar eine solche Person als Kriegsverbrecher zu verfolgen und zu verurteilen. Genau nach diesem Prinzip geht die Staatsgewalt aber vor, wenn es sich um die Wahrnehmung bzw. den Besitz von Darstellungen sexueller Selbstbestimmungsfähigkeit von “Minderjährigkeit” betroffener Personen handelt. Letztlich werden hier Erwachsene genauso wie Kinder und Jugendliche für perfide staatspolitische Interessen zugunsten eines repressiven Globalkaptalistischen Systems missbraucht, welches ein Heer von manipulierbaren, kontrolliertn und ausbeutungsoptimierten Sklaven für die eigene Maximierung von Macht und Profit benötigt. Daher kann kein Aufwand groß genug sein dieses rund- und menschrechtswidrige angewandte Täter– und Gesinnunsstrafrecht in der Praxis gnadenlosumzusetzen umd diesen unschuldigen (im Sinne des Grundesetzes) Menschen ein Maximum an Schaden zuzufügen oder diese sogar konsequent und existenzvernichtend aus der Gesellschaft zu entfernen. Auch dieses kleine Beispiel belegt diese Thesen abermals, wie folgende Auszüge aus der Hofberichterstattung der Systempresse zeigen:

 

 

Sie agieren mit Decknamen, anonymen Mails oder verschlüsselten IP-Adressen. Konsumenten von Kinderpornografie wissen, dass sie sich strafbar machen, und verstecken ihre Aktionen und Daten meist gründlich. Die Polizei geht nun mit einer großangelegten Razzia gegen Verdächtige vor. In vier Bundesländern ist es zu Hausdurchsuchungen wegen des Verdachts auf Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie gekommen. Insgesamt wurden 15 Wohnungen in Berlin, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein durchsucht. Zahlreiche Datenträger wie Computer und Telefone wurden beschlagnahmt (…)14 Verdächtige im Alter von 30 bis 47 Jahren sollen kinderpornografische Fotos und Filme sowie Erfahrungen über den sexuellen Missbrauch von Kindern ausgetauscht haben. Einige sollen auch kinderpornografische Filme im Rahmen sogenannter Sexpartys vorgeführt oder angesehen und dabei Drogen konsumiert haben. Bereits im April und November 2019 hatte die Berliner Polizei Räume eines 47-jährigen Mannes, der Kinderpornografie besessen und verbreitet haben soll, durchsucht. Bei der Auswertung der Daten auf beschlagnahmten Computern oder Telefonen stießen die Experten vom Landeskriminalamt auf Hinweise zu weiteren Tätern. Sie konnte 14 weitere Verdächtige, die mit dem 47-Jährigen in engem Kontakt standen, identifizieren. Deren Wohnungen wurden nun durchsucht. Elf  Einsätze erfolgten in Berlin (…) In einem Fall in Berlin wehrte sich ein Verdächtiger und verletzte einen Polizisten. Auch ein weiterer Beamter wurde bei dem Einsatz verletzt. Die Federführung der Ermittlungen unter dem Titel “OP Gartenhaus” lag bei der Berliner Staatsanwaltschaft. Wie schwer es für die Ermittler ist, Verdächtige ausfindig zu machen, stellte die Gewerkschaft der Polizei heraus: “Wir müssen leider feststellen, dass wir aufgrund personeller und technischer Ausstattung sowie fehlenden länderübergreifenden Rechtsgrundlagen oftmals nur an der Oberfläche graben.” Das Internet sei ein Raum, der die Sicherheitsbehörden immer wieder an ihre Grenzen treibe. Es sei Aufgabe der Gesellschaft, das zu ändern und Kinder besser zu schützen.

 

Quelle/vollständiger Text: ntv: 14 Verdächtige werden überprüft Kinderporno-Razzia in vier Bundesländern

 

Hier kommt einemal mehr die typische Methodik  der Propaganda zum Einsatz wenn gleich zu Beginn klar gestellt wird, wie der “geneigte” Leser zu denken hat. Die Opfer der menschrechtswidrigen letztlich politischen Verfolgung werden ohne irgendeine kritsche Beleuchtung des Sachverhalts zu “gefährlichen” “Kriminellen” gestempelt, die  heimlich und mit hoher “krimeneller Energie” agieren und natürich (imaginäre) “Opfer” produzieren. Dabei ist es die verbrecherische Staatsgewalt, die hier mit extremer krimineller Energie schwere Menschenrechtsverletzungen begeht und gleich reihenweise Opfer produziert.  Menschen, die infolge politisch motivierter Verfolgung ihre Grund- und Menschenrechte nur im Verborgenen ausüben können sind gezwungen heimlich  , mit Decknamen, anonymisierter Kommunikation und verschlüsselten IP-Adressen zu arbeiten. Die übliche Propagandasprache  verzerrt wie üblich die Fakten, denn was haben die kommenden Justizopfer tatsächlich getan? Sie haben Informationen ausgetauscht bzw. weiteregeben und sich über tatsächliche oder phantasierte sexuelle Selbstbstimmung ausetauscht, welche ebenfalls ein Grundrecht ist als Teil der  freien Entfaltung der Persönlichkeit, denn logischerweise wird hier niemand geschädigt sondern es werden private biologisch vorgegebene Bedürfnisse befriedigt.  Außerdem sei daran erinnert, dass infolge früherer Verschärfungen im “Sexualstrafrecht” auch FKK-Bilder/Filme, Akt-Darstellungen und Alltagsbilder auf denen eine Person,die den Anschein erweckt,sie könnte jünger als 18 Jahre sein bekleidet in “unnatürlich geschlechtsbetonter Haltung” posiert. Abgesehen von der Tatsache, dass Geschlecht etwas im höchsten Maße natürliches ist, wird hier der Justizwillkür Tür und Tor geöffnet.

Wieder einmal wird verlogen ein vermeintlicher Kinderschutz ins Feld geführt, den es nicht gben kann, denn schließlich gilt es in Umsetzung der oben genannten politischen Ziele nicht zuletzt ein selbstbestimmtes und emanzipiertes Sozial- und Sexualverhalten von Kindern und Jugendlichen mit allen Mitteln zu verhindern, Schließlich sind es diese selbst, die mit den virtuellen und digitalen Möglichkeiten selbst und von sich selbst Maeral erstellen und verbreiten, welches als “Kinder- bzw. Juendpornoraphie”  pönalisiert ist. Wie bereits viele Beispiele zeigen (siehe dazu auch die Verlinkungen am Ende dieses Artikels), werden Kinder und insbesondere strafmündige Jugendliche selbst Opfer der gnadenlosen Hexenjagd staatlicher Gewalttäter mit gesichertem Einkommen. Bereits hier werden gezielt zukünftige Existenzen zerstört durch die Stigmatisierung als “Sexualstraftäter” und zukünftig auch Verbrecher ab einem Akt-Bild durchaus auch von sich selbst. Die Propagandamedien, wie im obigen Beispiel, jammern, dass vermeintlich nur an der Oberfläche gegeraben würde um so das Kopfkino des zu manipulierenden Medienkonsumenten in Gang zu setzen und zu sugerieren, dass das Netz inklusive “Darknet” (TOR-Netzwerk) voll von sexuellen Gewaltdarstellungen mit Kindern und Jugendlichen als vermeintliche “Opfer” sei, Dies ist die bekannte gebetsmühlenartig von allen Systemmedien verbreitete Propagandalüge. Dies Dinge existieren schlichtweg nicht.  Diese Lügen dienen wie bereits in der Vergangenheit als Feigenblatt und Rechtfertigung für neue Überwachungsesetze wie die anlasslose Vorratsdatenspeicherung um das “Volk” fächendeckend  auch im virtuellen Raum überwachen und kontrollieren zu können um “Gefährder” der oben erwähnten politischen Ziele ausschalten zu können damit der gesellschaftliche Gleichschritt inklusive der von  oben verordnetenEinheitsmeinung nicht gefährdet wird. Die kommenden verschärften und erweiterten Strafvorschriften beinhalten bereits diese Pläne zum Ausbau des Überwachungsstaates.

Für weitere Informationen siehe auch hier:

 

Bundesregierung beschließt Gesetzentwurf zur Vernichtung elementarer Grundrechte

Sommerloch – kleine Sommerpause 2020 und ein Justizverbrechen nach Freisler-Art

Hexenprozess vor dem Landgericht Berlin

Die bösen Pläne einer Justizministerin…

Jetzt drehen sie vollständig durch

Wie Hexejäger die “Missbrauchs-Pandemie bekämpfen” – Ein Beispiel

Wie Hexejäger die “Porno-Pandemie bekämpfen” – Ein Beispiel

Bundesrat – Gesetzentwurf: Politisch unerwünschte sexuelle Selbstbestimmung – Lebenslänglich im Führungszeugnis?

Winterpause beendet – Bundestag beschließt Ausweitung des Gesinnungsstrafrechts

Wenn die Staatsgewalt wütet…

Nackenschlag aus dem Sommerloch: Die regierenden Blockparteien beschließen Grundrechteabbau durch Online-Überwachung und Bundestrojaner

Welche Anforderungen muß ein Strafgesetz erfüllen?

BRD-Sexualstrafrecht – ein vergifteter USA-Import

Sexualstrafrecht – Justizverbrechen – Menschenrechtsverletzungen Grundrechteabbau – totalitärer Staat

Spitzelei und Zensur durch NSA, GCHQ und Google getarnt als vermeintlicher “Kampf” gegen “Kinderpornographie”

Winterpause 2019/2020 – Unlucky Eddy und andere Pechvögel

Kein Kinderkram in Neuwied

Nachtrag: CSU möchte Kinder in den Knast schicken

Gehirnwäsche und Psycho-Folter an Jungen ab 12 Jahren werden auf Staatskosten fortgesetzt

Dumm, Dümmer, Dummvolk

Buchtipp: Uncle Sam’s Sexualhölle erobert die Welt…

Kein Kinderkram in Stuttgart

Manche Richter/innen sind einfach nur “ekelhaft”…

Wieder kein Kinderkram – Kinderporno Hysterie an Freiburger Schulen mit Folgen

Lügenpropaganda nimmt Schulen ins Visier

Irrsinn ohne Grenzen…

Bezahlte Hexenjagd als Vollzeitjob

Das impotente Kind – Sexualmoral vs. Ethik (GiGi Nr. 38)

Lehrer und Schüler…

Schweiz: Immer mehr Kinder und Jugendliche werden zu “Sexualstraftätern”….

Die spinnen die Dänen – Jugendliche werden Opfer einer Hexenjagd wegen “Verbreitung von Jugendpornographie”

“Opfergeschichten”

und andere mehr…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwanzig − 9 =

Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.

Das Schönste ist für mich auf Erden, nur von dir geliebt zu werden.

Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg.

Glauben und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage: In dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen