Schwedentrunk 2016 – Die Turbo – Kastrationsspritze ist da

[ Autor von diesem Artikel: Leonard Forneus ] [ Verfasst am 24 Mai 2016 ]

und kann “pädophile Volksschädlinge” sofort “unschädlich machen. Welch ein Jubel wird auch bei den Sexualeugnikern von “Kein Täter werden” und den vom “Schicksal Herausgeforderten ” ausbrechen; denn endlich ist sie da die sofort wirksame “Anti-Pädophilie” Pille oder auch Spritze, der chemische Hodentöter für alle Fälle.  Schwedische “Kammerjäger” haben mit “Degarelix” das ultimative “Volkschädlingsbekämpfungsmittel” zusammengerührt und es wird sicher europaweit reissenden Absatz finden wenn es um die “Behandlung” sexueller Normabweicher geht.

Im Dreißigjähriger Krieg entwickelten die  Schweden eine Foltermethode, den so genannten Schwedentrunk und anno 2016 entwickelt man dieser Tradition verpflichtet im Zeichen der Missbrauchhysterie und für die “sexuelle Volksgesundheit” jetzt einen Wirkstoff auf den man auch in Deutschland schon lange gewartet hat um endlich potenzielle Gefährder der sexuellen Volksgesundheit sicher auszuschalten. Ein regionales Systemblättchen berichtete folgendes:

 

 

 

Stockholm. Am Karolinska Institut in Stockholm wird derzeit eine wirksamere Behandlung gegen Pädophilie getestet. Das Projekt ist das erste seiner Art weltweit. Dabei wollen die Wissenschaftler auch den Ursachen auf die Spur kommen. Eine Kastration reiche alleine oft nicht aus. Viele Menschen mit Hang zur Pädophilie würden eine heilende Pille dagegen einnehmen, wenn es denn eine gäbe. Am renommierten Stockholmer Karolinska Institut, das auch den Medizinnobelpreis vergibt, wird nun zumindest an einer wirksameren Behandlung gefeilt. 60 Männer, die bereits zuvor Hilfe gegen ihre pädophilen Gedanken gesucht haben, nehmen freiwillig an dem Pilotprojekt im Universitätskrankenhaus teil. Weltweit einmalige Studie – „Diese Männer haben Angst davor, ihre Selbstkontrolle zu verlieren und wollen behandelt werden“, (…) Zum einen wird eine neue, wirksamere chemische Kastration getestet. 30 der 60 Männer erhalten eine Spritze mit dem Arzneimittel Degarelix. Das stoppt die Testosteronentwicklung in den Hoden. Die andere Hälfte der Teilnehmer erhält lediglich ein Placebo, (…) Kastration reicht oft nicht aus – „Der Vorteil mit Degarelix ist, dass es viel schneller wirkt, als was bislang gegen Pädophilie benutzt wurde. Schon nach einem Tag ist die Testosteronproduktion in den Hoden völlig abgeschaltet und im Blut ist dann kein Testosteron mehr nachweisbar“, sagt Arver. (…) So ist es in der Vergangenheit vorgekommen, dass Pädophile, die chemisch kastriert wurden, trotzdem Übergriffe auf Kinder verübten. (…) Bei den Männern, die trotz chemischer Kastration weiterhin im Gehirn reagieren, soll dann eine ergänzende Behandlung angesetzt werden. Bei den anderen reicht die chemische Kastration aus. (…) Die Studie gilt als kontrovers. Zum einen führt der Gedanke an Zwangskastrierungen zu Widerstand. Zum anderen gibt es die Hardliner, die meinen, dass Pädophile am besten lebenslänglich weggesperrt werden sollten.

 

Quelle/vollständiger Text: Neue Osnabrücker Zeitung: Kastration reicht oft nicht aus Spritze soll Pädophilen in Schweden helfen 

 

Es ist schon bitter wenn man einmal bedenkt, dass Schweden ebenso wie Dänemark einst zu den liberalsten und fortschrittlichsten Ländern zählte auch im Bereich der Sexualpolitik.  Unter anderem hob man in diesen Ländern einst sämtliche strafrechtlichen Pornographieverbote auf und die sexuelle Selbstbestimmung unabhängig von Alter und Geschlecht wurde im Sinne der Menschenrechte zunehmend beachtet. Diese Zeiten sind natürlich auch dort längst vorbei und rechter Feminismus und die wahnhafte  Missbrauchideologie haben längst das Ruder übernommen und auch in hier wird die sexuelle Selbstbestimmung mit strafrechtlichen und anderen menschenrechtsverletzenden Mitteln bekämpft um damit letztlich inhumane globale staatpolitische Ziele zu verfolgen. Bürger- und Menschenrechte interessieren auch in  den den Staaten Skandinaviens längst nicht mehr sondern stören vielmehr die politischen Ziele. Ebenso wie der deutschen Bananenrepublik versucht mit pseudowissenschaftlichen Begründungen Menschen mit “hebe-, ephebo-, pädophilen” und ähnlichen sexuellen Ausrichtungen zu erfassen und “unschädlich ” zu machen. Wie schon öfters auch von den deutschen Sexualeugenikern geäußert ist man mit den bisherigen Mitteln zur chemischen Kastration nicht wirklich zufriedne und wünscht sich längst einen Wirkstoff, der auch als schnell wirksame “Notfallpille/spritze” eingesetzt werden kann. Zynisch nennt man diese gegen die Menschenwürde verstossende Gewaltmaßnahme dann “Behandlung”. Um unerwünschte sexuelle und auch soziale Selbstbestimmung auzumerzen ist offensichtlich jedes Mittel recht.  Völlig in Hysterieverbreitung und Propaganda verfallen kommt man hier zu dem “Ergebnis”, dass selbst eine (chemische) Kastration in der bisherigen Form nicht aussreiche und man zu stärkeren Mitteln greifen muss um die “Monster” unschädlich zu machen. Allein der verwendete Duktus zeigt einmal wieder derart “braune” Züge, dass die Haken an den Wänden Kreuze schlagen. Der Begriff “Übergriffe” meint natürlich auch hier selbstbestimmte und einvernehmliche Sexualität, die ja bei Personen unterhalb einer willkürlichen Altergrenze per Gesetz zum “Übergriff” mutiert.  Auf diesen Zug mit dem neuen”Schädlingsbekämpfungsmittel” werden sicher auch die Gehirnwäscher und Kastratoren von “Kein Täter werden” aufspringen. Da man hier ja bereits dazu übergegangen ist sich auch an Jungen ab 12 Jahren menschenrechtswidrig zu vergreifen wird für die Zielgruppe bald neben “Retalin” auch “Degarelix” zum täglichen Pausenbrot gehören und wenn nicht ist Spritze im Sanitätszimmer der Schule immer bereit….für die “Volksgesundheit” aktiv zu werden. Zwankskastrationen sind tendenziell auch in Deutschland nicht unwahrscheinlich, spätestens wenn man feststellt, dass einfach zu wenige Männer und Jungen gibt, die sich “freiwillig” melden. In Polen sind chemische Zwangskastrationen längst per Gesetz eingeführt wurden und in der Tschechischen Republik greift man sogar zum Skalpell als sicher billigste und “sicherste” Variante der “(Volks)schädlingsbekämpfung”.  Mit Knoblauch wappnete man sich einst gegen Vampire und gegen “Kinderseelenvampire” hat man jetzt “Degarelix” zu Hand….es fragt sich wann dieser Irrsinn endlich endet….?

Siehe hier u. a. auch:

 

Nachtrag: Und wieder ist …. Polen offen (II)

Jetzt ist Polen offen

Staatsfernsehen “Das Erste – RBB” Kontraste macht wieder eine Propagandasendung: Pädophile bitten vergeblich um “Therapie” = Gehirnwäsche + chemische Kastration

Staatssender NDR: Wieder Propaganda für Gehirnwäsche, Sexualeugenik und ein “dankbarer Eunuch”

700.000 Euro Staatsgelder für Psycho-Folter an Jugendlichen…

MiKADO – Pseudowissenschaft nach Regierungsanweisung

Lexikon der Pädophilie-Irrtümer als Blog online

Sexualeugeniker fordern von Richtern härtere Strafen…

Einfach zum kotzen: Wie sexualeugenische Pseudowissenschaft staatspolitisch rumhurt..

Schrecklicher Propagandafilm – Kastrationskultur im Breitwandformat

Das impotente Kind – Sexualmoral vs. Ethik (GiGi Nr. 38)

Gigi Nr. 42 Sexualforschung als Hure der Politik

“Kein Täter werden” – Magere Bilanz…

Rassenkunde01

schweden2671

spritze

2 Antworten zu “Schwedentrunk 2016 – Die Turbo – Kastrationsspritze ist da”

  1. Hoffmann sagt:

    Die Pille (Spritze) gegen die Liebe ist ein großer Fortschritt, eine Art umgekehrtes Viagra. Endlich läßt sich den mannigfaltigen Unbilden im Gefolge der Liebe schon vorbeugend begegnen. Ich werde mich freiwillig als Pädo melden und mir gleich eine Klinikpackung der Pillen reservieren lassen. Dadurch werde ich auch als Beweis für die Wirksamkeit der Methode dienen können. Endlich keine Weiber mehr am Hals!! Juchhuuuu!!

    • Fetzer sagt:

      Je nach dem wie wer sich als Päde outet bedarf es keinerlei Kastrationsmittel. Das wird bspw. bei Zwangspäden gesellschaftspolitisch in Form von Deklarierungspflicht geregelt. Die Päden Brandmalen sich ja schon freiwillig ihre Logos auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 − zwei =

Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.

Das Schönste ist für mich auf Erden, nur von dir geliebt zu werden.

Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg.

Glauben und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage: In dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen