Gehirnwäsche jetzt auch für Kinder ab 12 Jahre

[ Autor von diesem Artikel: Leonard Forneus ] [ Verfasst am 22 April 2015 ]

Über das menschenverachentende krakenartige Sexualeugenik-Projekt “Kein Täter werden” wurde hier bereits oft und ausführlich berichtet und aufgeklärt. Jetzt wird dieses pseuwissenschaftliche Programm auch auf Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren ausgedehnt um Sinne der Volksgesundheit potenzielle sexuelle Normabweichler bereits frühzeitig zu selektieren und auszumerzen.

Es ist ja bekannt, dass man alles “Böse” und “Kranke” am besten im Keim erstickt; in Deutschland hat man ja hinreichend Erfahrung mit solchen pseudowissenschaftlich begründeten Reinigungsaktionen des “Volkskörpers”. Der “Junior-Ableger” des politisch gesteuerten sexualrassistischen Psychofolterprojekts “Kein Täter werden”  nennt sich im Netz dümmlich “Du träumst von ihnen” und hat auch gleich ein peinlich-verlogenes Propagandavideo auf Kosten der Steuerzahler veröffentlicht. Das Systemblatt “Augsburger Allgemeine” hat entsprechend  seiner Pflicht zur Verbreitung  von staatlicher Propaganda einen entsprechenden Artikel veröffentlicht. Daraus einige Auszüge:

 

 

“Deine Freunde verlieben sich in Stars oder das Mädchen aus der Parallelklasse. Doch du stehst auf Kinder.” – so lautet der Kernsatz des Videos des Präventionsprojekts “Primäre Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch durch Jugendliche” (PPJ) der Berliner Charité. Etwa ein bis fünf Prozent der Bevölkerung weist eine pädophile Präferenz auf. Bislang kann die Forschung noch nicht nachweisen, wieso sich diese Vorliebe beinahe ausschließlich bei Männern zeigt.
Präventionsprojekt für Jugendliche: “Du stehst auf Kinder” (…) Unter Pädophilie versteht man die sexuelle Präferenz eines Menschen für Kinder. Laut dem aktuellen Stand der Forschung handelt es sich dabei um einen bio-psycho-sozialen Entwicklungsprozess während der Pubertät. Hier spielen sowohl die Geschlechtshormone als auch genetische Faktoren eine Rolle. “Es wird allgemein davon ausgegangen, dass sich Menschen nicht bewusst für oder gegen eine sexuelle Präferenz entscheiden, sondern sich schrittweise eine Erkenntnis darüber herausbildet, was als sexuell ansprechend und/oder erregend empfunden wird”, sagt Peter Andreas, Pressesprecher des PPJ. Das Video der Berliner Charité wendet sich hauptsächlich an männliche Jugendliche im Alter von zwölf bis 18 Jahren “mit einer sexuellen Präferenzbesonderheit, die auf Kinder gerichtet ist.” Seit November 2014 versucht das Präventionsprojekt mit dem Video möglichst viele Jugendliche mit pädophiler Neigung zu erreichen. (…) Kritik gab es nur von zwei Organisationen, die sich für die Belange von Opfern sexualisierter Gewalt im Kindesalter einsetzen. Das Motiv des “Teddys” im Video würde an ein Internetphänomen, den sogenannten “Pädobär” erinnern und das könne als verstörend aufgefasst werden. (…)
Vorläufer dieses PPJ ist das Präventionsprojekt Dunkelfeld (PPD), das auch unter dem Namen “Kein Täter werden” bekannt geworden ist. Hier berichtete ein Großteil der Patienten, dass sie sich ihrer sexuellen Präferenzen bereits im frühen Jugendalter bewusst waren. So kam es schon in diesem frühen Alter zu dem ersten übergriffigem Verhalten. (…) Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert das Präventionsprojekt für Jugendliche an der Berliner Charité von 2014 bis 2017 mit etwa 700.000 Euro. Mit der Unterstützung soll das Angebot auch auf Jugendliche ausgeweitet werden: “Denn zu einem umfassenden Kinderschutz gehört auch, dass potentielle Täter möglichst früh therapeutische Hilfen erhalten und dass es ihnen ermöglicht wird, ihr Verhalten zu kontrollieren und Strategien zur Verhinderung von Übergriffen zu erlernen”, so ein Sprecher des Bundesfamilienministeriums. “Das Projekt leistet aus unserer Sicht einen wichtigen Beitrag dazu, Kinder und Jugendliche vor sexualisierter Gewalt zu schützen.” Sexuelle Übergriffe auf Kinder durch Jugendliche können daher auf pädophile Neigungen zurückgeführt werden. “Wichtig ist daher die strikte Trennung von sexueller Neigung und sexuellem Verhalten. Für das Erstere kann niemand etwas, für Letzteres sehr wohl”, erklärt Andreas. (…) “Wenn wir über pädophile Taten informiert werden, bedeutet das, dass bereits ein Strafdelikt vorliegt. In diesem Fall ist ein Kind auch schon zu Schaden gekommen”, sagt Manfred Gottschalk, stellvertretender Pressesprecher der Polizei Augsburg. (…) “Unser Motto lautet, niemand ist verantwortlich für seine Gefühle, sehr wohl aber für sein Verhalten. Wir setzen daher unser Hauptaugenmerk auf eine Verhaltenstherapie, die unsere Patienten befähigen soll, Risikosituationen zu erkennen und erfolgreich zu bewältigen, sodass es zu keinem fremdschädigenden Verhalten kommt”

 

Quelle/vollständiger Text: Augsburger Allgemeine: Präventionsprojekt für Jugendliche: “Du stehst auf Kinder”

 

Angesichts der Tatsache, dass dieses “Projekt” gegen die menschenrechtlich garantierten  Selbstbestimmungsrechte von Kindern und Jugendlichen bereits von Bundesregierung mitfinanziert und gestaltet wird zeigt sich scheinwissenschaftliche Sexualforschung hier sehr offen als Hure der Politik und ihren übergeordneten Interessen. Neben populärwissenschaftlichen Allgemeinplätzen werden hier wieder einmal gezielt Falschinformationen unters Dummvolk gebracht. Es wird mit falschen Zahlen hantiert und Tatsachen verschleiert bzw. verdreht. Dieses verbrecherische Projekt ist keineswegs wissenschaftlicher Natur sondern streng an politischen Zielsetzungen und dem aktuell abermals erheblich verschärften Sexualstrafrecht orientiert. Es darum alles was hier aufgeführt ist durch ein frühzeitiges Brechen einer jungen Persönlichkeit zu verhindern.  Dabei geht es keineswegs um gewalttätige sexuell motivierte Übergriffe sondern um das Verhindern einer sexuellen Selbstbestimmung und weit darüber hinaus. Zum einen geht es um die Vermeidung einverständlicher Sexualität und zum anderen eben auch um ein Verzicht auf das Recht der Informationsfreiheit. Seit der letzten irrsinnigen Verschärfungen von Paragraphen wie unter anderem §§ 176, 176a, 184b, 184c, 184d StGB u.a. sind eine nahezu unbersehbare und mehrdeutig formulierte Art von Handlungen bzw. Verhaltensweisen unter absurd hohe Strafen gestellt. Zudem stellt sich bei dieser Konstellation die Frage, ob denn ein 12-Jähriger, der sich für einen anderen 12-jährigen interessiert dann als “pädophil” eingestuft wird….für ältere Jugendliche und Erwachsene darf er sich ja auch nicht erotisch begeistern. Unterm Strich soll also jeder noch so harmlose Ansatz eines Sexualverhaltens ausgeschaltet werden. Ausserdem wird hier auch die (geschützte) Privatsphäre der Kinder und Jugendlichen in abscheulicher Art und Weise missachtet. Entsprechend der neuen Gesetzeslage, die im Prinzip jedes Nacktbild (optional) inkriminiert darf so ein junger Mensch auch kein Bild eines unbekleideten Gleichaltrigen sehen…auch dies soll mit allen Mitteln  verhindert werden. Denn es geht entsprechend der menschenrechtsverletzenden, politisch motivierten strafrechtlichen Vorgaben auch um das Betrachten von Nacktaufnahmen bzw. so genannter “KinderJungendpornographie“, die ja eine unerwünschte Darstellung sexueller Selbstbestimmung ist und daher von niemanden gesehen werden soll.  Mit “fremdschädigendem Verhalten” hat alles dies nichts zu tun, denn die teilweise aufgezählten staatskriminellen Unrechtsparagraphen stellen eben keine Gewaltakte unter Strafe sondern Dinge die Privatsache sind bzw. Teil des Grundrechts auf freie Entfaltung der Persönlichkeit.  Dies zeigt in aller Deutlichkeit, dass es hier um das multinationale politsche Ziel der Vernichtung von Grund- und Menschenrechten geht zur Etablierung eines globalen repressiven kapitalistischen Ausbeutungs- und Unterdrückungssystems…und wer nicht ins Schema passt wird eben ausgeschaltet. In diesem Falle vergreift man sich im staatlichen Auftrag hemmungslos an Kindern und Jugendlichen. Wenn man das bekannte “Programm” jetzt auch bei Menschen bzw. Jungen ab 12 Jahren umsetzen möchte werden sicher bald die ersten Knaben chemisch kastriert….für die “Volksgesundheit”.  Dann gibt es für die Jungen zusätzlich zum Retalin auch noch Androcur…..es sollte offensichtlich, wer hier tstsächlich Gewalt anwendet.

Das teilweise lächerliche Außmaß der Pädophilie- bzw. Kinderschänderhysterie zeigt sich wenn sich irgendwelche Pseudoopfer über einen Teddybär hysterisch aufregen und in Missbrauchskrerischerei verfallen nur weil sie an den netten Pädobär denken müssen….der Irrsinn geht eben ungebremst weiter…

 

Sämtliche Artikel zum Thema auf dieser Seite: “Kein Täter werden

 

Siehe hier u. a.  auch:

 

Pseudowissenschaft, Sexualeugenik , Gehirnwäsche und chemische Kastration jetzt auch in Baden-Württemberg

Pseudowissenschaft, Sexualeugenik , Gehirnwäsche und chemische Kastration jetzt auch in Nordrhein-Westfalen

Es kann nicht sein, was nicht sein darf

Gigi Nr. 42 Sexualforschung als Hure der Politik

26.01.2015 – Rechtsstaat endgültig BRDigt – Verschärftes Sexualstrafrecht in Kraft getreten

Buchtipp: Uncle Sam’s Sexualhölle erobert die Welt…

Gehirnwaesche_Folter

Gehirnwaesche_Kind

Rassenkunde01

paedobaer_02

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

achtzehn + 4 =

Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.

Das Schönste ist für mich auf Erden, nur von dir geliebt zu werden.

Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg.

Glauben und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage: In dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen