Nachtrag: ZDF-Neo Wild-Germany vom 21.02.2013 – eine widerliche Erfahrung

[ Autor von diesem Artikel: Leonard Forneus ] [ Verfasst am 26 Februar 2013 ]

Nachdem was vorab bekannt war benötigte man sicher keine Glaskugel um vorherzusehen, was dann tatsächlich über den Sender ging. Um den unmögichen “Moderator” der Sendung in einem wahrheitsgemäßen Kontext zu zitieren; Es war für einen informierten und politisch denkenden Zuschauer tatsächlich eine durchaus widerliche Erfahrung. Wie üblich bei “Reportagen” zu diesem Thema in den gleichgeschalteten Systemmedien wurde der altbekannte Propaganda-Sermon heruntergebetet und das Kopfkino des desinformierten Mobs gefüttert.

Nach dem üblichen Schema wurde wieder ein gehirngewaschener Pädo vorgeführt, der dann die auswendig gelernte Missbrauchslüge wiedergeben durfte. Wie üblich wurde das Thema “Pädophilie” wieder auf das “kindliche Körperschema” und die Sexualität der “kranken” Erwachsenen reduziert. Politische Fragen wurden ebensowenig behandelt wie auch der Befriff “Pädophilie” nicht ansatzweise richtig erklärt wurde. Es wurde auch nicht zum ersten Mal die frei erfundene Zahl von vermeintlichen 250.000 “pädophilen” Männern aufgetischt. Der verlogene aufgesetze “Betroffenheitsblick” des Herrn Möglich rundete die “widerliche Erfahrung” dann ab. Der vorgeführte gehirngewaschene “Nils” leiterte dann auch den üblichen Schwachsinn die schlimmen Folgen der “Kinderpornographie” herunter und erzählte den Zusachauern etwas über sein Wichsbedürnis. Nun kann das Betrachten von Bildern und Filmen niemanden schädigen und die Ausführungen über die Wichsgewohneiten dieses jungen Mannes haben auch keinerlei Informationswert.

Selbstverständlich kam auch der Oberschamane (Klaus Beier) des politischen Propagandaprojekts “Kein Täter werden” zu Wort und durfte den Unfug verbreiten, den er immer verbreitet. Ersetzt man in seinen immer gleichen Ausführugen einmal gedanklich die Worte Pädophilie/Pädophiler mit Homosexualität/Schwuler so würde deutlich werden warum Vergleiche mit dem dritten Reich zulässig, denn auch damals ließen sich willige Psychiater für eine verbrecherische Ideologie benutzen. Zu Beier und “Kein Täter werden” siehe auch u. a. hier:

 

GiGi Nr. 42 – Sexualforschung als Hure der Politik

 

Das “widerlichste Erlebnis seines Lebens” für den unmöglichen “Vice-Reporter” Herrn Möglich war dann aber nach eigner Aussage das Gespräch mit Dieter Gieseking von K13-Online. Vermutlich benötigt “der arme Mann” jetzt selbst eine “Therapie” um die traumatische Erfahrung dieses Interviews verarbeiten zu können…..so etwas kann Jahre wenn nicht Jahrzehnte dauern. Das redaktionelle Konzept alles auf die Sexualität einschließlich Sexualpraktiken zu reduzieren wurde auch hier konsequent angewendet. Aus dem ca. zweistündigen Gespräch wurden nur fünf Minuten verwendet und auch hier noch merkbar geschnitten um den gewünschen Kopf-Kino-Effekt zu erhalten. Dieter Gieseking äußerte sich selbst dazu wiefolgt:

 

Die beim ZDFneo gezeigten Filmsequenzen von rund 5 Minuten einer Gesamtdauer des Interviews von etwa 2 Stunden beschränken sich lediglich auf den Anfang. Der ganze Rest des Interviews mit vielen weiteren Themen, insbesondere der politischen und journalistischen Position von K13-online, fehlt vollständig. Dieser Kernbereich des Interviews war Anlass, warum ich dieses Interview gegeben habe. Die Unterschlagung der restlichen Interviewzeit hatte ganz offensichtlich den Grund, dass Manuel Möglich sich ausschließlich auf die sexuelle Seite der Thematik beschränken wollte. Er wollte mich bewußt falsch darstellen, damit meine Außerungen in sein Konzept passen. Das ist journalistisch gesehen ein Missbrauch der Pressefreiheit.

 

Nun wurden absichtlich alle inhaltlich entscheidenen politischen Aussagen aus den Interview nicht verwendet. Es ging letztlich nur darum einen “widerlichen” “uneinsichtigen” gefährlichen “Perversen” vorzuführen sonst nichts. Der Informationswert liegt somit wieder bei null. Um Wiederholungen an dieser Stelle zu vermeiden sei nachfolgend auf die vorangegangenen Artikel und die dortigen Links verwiesen, wo weitere Details zu lesen sind.

 

ZDF-Neo: Zeitgeist und Desinformation aalglatt – wilde Lügen bei “Wild Germany” zum Thema Pädophilie am 21.02. 2013 (23.00 Uhr)

 

Frankfurter Allgemeine nach “Stürmer”-Art in Sachen Wild Germany am 21.02.2013

 

Zur weiterführenden Berichterstattung auf K13-Online inklusive kritischer Zuschauerreaktionen und “Folgeerscheinungen” durch die virtuelle Plattform für den Pöbel, “Facebook”, siehe hier:

 

K13-Online: Getäuscht, belogen und verfälscht: Sendeformat “Wild Germany”(Manuel Möglich) erweist sich als üble Propaganda gegen pädophilen Aktivismus und stellt Pädophilie & Pädosexualität als Krankheit dar

 

K13-Online: Das Ende der freien Meinungsäußerung: Facebook-Deutschland sperrt ohne Angabe von Gründen das Konto von Dieter Gieseking(K13online) im sozialen Netzwerk

 

Wild_Germany01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 − 7 =

Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.

Das Schönste ist für mich auf Erden, nur von dir geliebt zu werden.

Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg.

Glauben und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage: In dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen