Rosa Archiv Leipzig/KHUG/URANUS/175er Verlag: Neue Zeitschrift geplant “U*R*A*N*U*S – Magazin für urnische Aufklärung” als Nachfolge der “Gay-News” (1990-1993)

[ Autor von diesem Artikel: Leonard Forneus ] [ Verfasst am 01 Oktober 2012 ]

Nach dem 17.5.2013 soll das neue Magazin für urnische Aufklärung, Bildung, Kunst, Kultur, Literatur und Geschichte… im Handel erhältlich sein.

Petition für 175er Opfer

Ausserdem wurde eine Petition zur Rehabilitierung aller und Entschädigung der (noch lebenden) in Deutschland wegen § 175 Verurteilten eingereicht.

“Nachdem sich der Deutsche Bundestag schon mehrfach mit dem Thema Rehabilitierung und Entschädigung der nach 1945 in Deutschland wegen § 175 Verurteilten leider bisher erfolglos statt erfolgreich beschäftigte, wollen wir als Gemeinschaftsinitiative einen erneuten Versuch in Angriff nehmen und den Bundestag nach unserer ersten Unterschriftenaktion – die sechs Monate dauern wird – bitten, sich dieser wichtigen gesellschaftlichen und vor allem menschlichen Frage anzunehmen. (…)Das Rosa Archiv Leipzig geht heute von über 200.000 Urteilen aus (andere schwule Historiker pendeln sich bei „nur“ um die 140.000 Richtersprüche ein), die seit der Einführung des § 175 im Jahre 1871 und bis zur endgültigen Abschaffung 1994 von Staatswegen gesprochen wurden. (…) Auch wenn der 175er in 123 Jahren verschiedene diktatorische und leider auch demokratische Systeme erlebte, so waren alle politischen Machthaber, was den Paragraph 175 betraf, derart menschenverachtend, daß sich heute die Regierung der Bundesrepublik Deutschlands (als Rechtsnachfolgerin aller deutschen Regierungen seit 1871) einfach nur noch öffentlich entschuldigen kann und somit den Opfern durch diese Rehabilitierung, sprich Aufhebung aller Urteile sowie einer Entschädigung der wenigen noch lebenden 175er, ihre Menschenwürde zurückzugeben.(…)Alle Urteile, die von 1871-1994 gesprochen wurden, sind bis heute rechtskräftig und eine Amnestie ist aus humanitärer und freiheitlich demokratischer Sicht unbedingt anzustreben.
Hierzu rufen wir alle fortschrittlichen, progressiven und diejenigen Menschen, die diese Petition unterstützen wollen, auf, sich mit ihrer Unterschrift dafür einzusetzen, daß solche Paragraphen wie der 175er und seiner Denotate nie wieder in deutsche Gesetzbücher Einzug halten werden.”

Der komplette Text kann hier nachglesen werden: TuK-TalkR/Rosa Archiv: Bundestag-Petition für 175er-Opfer

Die Petition kann an dieser Stelle online unterzeichnet werden: Online-Petiton

siehe auch 175-Opfer.de und K13-Online Pressemitteilung von Rosa Archiv Leipzig + KHUG + URANUS + 175er Verlag: Bundestag-Petition für 175er Opfer

Rosa von Zehnle (Jürgen Zehnle) vom Rosa Archiv Leipzig und dem 175er-Verlag wird am 03.11.2012 auf der Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft Humane Sexualität e. V. (AHS) über die Werkreihe “Pädophilie: Wissenschaft – Ethik – Gesellschaft” (PäWEG)” von “Mark Norlik” (Pseudonym) referieren.
Er wird in das Gesamtwerk einführen und über die Entstehungsgeschichte und Inhalt der mehrbändigen Reihe sprechen. Band 1 soll bis Anfang November veröffentlicht werden.  Thema der AHS-Fachtagung 2012 in Köln ist “Literatur für Minderheiten”
Siehe dazu auch:  “PäWEG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 + zehn =

Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.

Das Schönste ist für mich auf Erden, nur von dir geliebt zu werden.

Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg.

Glauben und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage: In dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen