Verfasst am 08 August 2020 von Leonard Forneus     2 Kommentare

Sommerloch – kleine Sommerpause 2020 und ein Justizverbrechen nach Freisler-Art

Sommerloch – kleine Sommerpause 2020 und ein Justizverbrechen nach Freisler-Art

Seit längerer Zeit befinden wir uns wieder im Sommerloch, abgesehen von dem ständigen “Corona” Lügenterror, der hier auch noch  erwähnt werden wird. Die scheußlichste aller Jahreszeiten sorgt wieder zeitweise für Hitzewellen und unerträgliche Helligkeit. Wieder Zeit für eine kleine Sommerpause der Ketzerschriften bis ca. 20. September 2020. Dann werden die Tage deutlich kürzer sein und der Sommer Vergangenheit. Ungefähr ab der dritten Septemberdekade erscheinen dann hier wieder neue Artikel. Abschließend zur Sommerpause wird hier noch ein aktuelles Justizverbrechen aufgegriffen, welches als politischer Schauprozess vor dem Landgericht Freiburg aufgeführt wurde. Hier zeigt sich, dass die Strafjustiz die geplante erneute extreme Verschärfung des verfassungswidrigen Sexualstrafrechts gar nicht benötigt um einen ex-Jugendfussballtrainer infolge einverständlicher generationsübergreifender schwuler Sexualkontakte defacto lebenslang wegzusperren. Mehr zu dieser vernichtenen Menschenrechtsverletzung in diesem Bericht.



Verfasst am 02 August 2020 von Leonard Forneus     2 Kommentare

“Opposition 24” verbreitet gequirlte Scheiße…

"Opposition 24" verbreitet gequirlte Scheiße...

…in Sachen KETZERSCHRIFTEN.NET und offenbart eine Bildungsferne und geistige Armut in einem durchaus beachtlichen Ausmaß. Der selbsternannte rechtspopulistische “Journalist” Wolfgang van de Rydt aus einem Provinzkaff namens Singhofen betreibt das rechtslastige postfaktische Online-Projekt “Opposition 24“. Hier war man der Meinung, den Ketzerschriften einen inhaltsarmen, verwirrten und mühsam zusammengelogenen Artikel widmeen zu müssen. Hier präsentiert der Herr van de Ryd sein breit angelegtes Unwissen, welches sich von der deutschen Sprache über politisches Basiswissen bis zu elementaren juristischen Kenntnissen erstreckt. So viel Ahnungslosigkeit kann durchaus nicht ungefährlich sein und auch die geistige Verwirrung fördern durch eine absurde, faktenfreie und desinformierende “Berichterstattung” wie der folgende Artikel zeigt.



Verfasst am 26 Juli 2020 von Leonard Forneus    

Petition gegen die erneuten Verschärfungen im Sexualstrafrecht…

Petition gegen die erneuten Verschärfungen im Sexualstrafrecht...

…und eine Ministerin möchte nachwürzen. Über das Vorhaben des BRD-Regimes die sowieso seit ihrem Bestehen grund- und menschenrechtswidrigen Strafbestimmungen wie  §§174, 176, 176a, 182, 184b, 184c ,184d und 184e StGB extrem zu verschärfen und grundsätzlich zu einem “Verbrechen” zu erheben wurde hier ja bereits in eine Reihe von Artikeln berichtet. Auf Druck von CDU und CSU scheint die SPD-Justizministerin, Christine Lambrecht, bereit die Wünsche hinsichtlich der lebenlangen Eintragungen im Führungszeugnis/Bundeszentralregister in Bezug auf die aufgezählten verfassungswidrigen Gesinngsstrafparagraphen erfüllen zu wollen. Inzwischen wurde eine Petition ins Leben gerufen, diesen radikalsten Verfassungsbruch seit Bestehen der BRD zu verhindern. Alles weitere dazu erklären die folgen Ausführugen.



Verfasst am 21 Juli 2020 von Leonard Forneus    

Niederlande – wenig Licht viel Schatten

Niederlande - wenig Licht viel Schatten

Wie mehrfach berichtet findet in den Niederlanden seit vielen Monaten eine menschenrechtsverletzende Hexenjagd und politische Verfolgung statt, deren Opfer eine Reihe von sexualpolitischen Menscherechtsaktivisten sind. Im Kontext mit dem rechtswidrig verbotenen Verein Martijn und der in Neugründung befindlichen Partei für Nächstenliebe, Freiheit und Vielfalt (PNVD) kam es zu zahlreichen gewalttätigen Übergriffen durch den niederländischen Staat mit Wohungsschändungen (Hausdurchsuchungen) und Inhaftierungen infolge konstruierter Vorwürfe. Durch die desinformierenden Medienhetze kam es zu einem Mordanschlag auf Marthijn Uittenbogaard und seinen Mitbewohner Norbert de Jonge. Nachdem der Aktivist Nelson Maatman aus der politischen Untersuchungshaft entlassen wurde, wird nun am 31.07. auch der Ehemann von Marthijn Uittenbogaard bis zu einem Schauprozeß aus dieser entlassen. Der durch die Haftbedinungen inzwischen schwer erkrankte Ad van den Berg verbleibt jedoch weiter in Haft. Mehr zu den aktuellen Vorgängen dort in diesem Bericht.



Verfasst am 16 Juli 2020 von Leonard Forneus     5 Kommentare

Die bösen Pläne einer Justizministerin…

Die bösen Pläne einer Justizministerin...

…mit Namen Christine Lambrecht zielen natürlich wie gehabt auf die Zerstörung der Grund- und Menschenrechte in dieser Bananenrepublik zugunsten eines globalen totälitär-kapitalistischen Systems. Zum Ausbau des Täter– und Gesinnungsstrafrechts instrumentalisiert man abermals das sogenannte “Sexualstrafrecht” und geht diesmal wie berichtet einen gewaltigen Schritt in der politisch gewollten Vernichtung von Bürgerrechten und Rechtsstaat. Es gab “Vorschläge” der Innenminster und einen Überbietungswettbewerb in Sachen Verschärfung sowieso schon menschenrechtswidriger Strafvorschriften (174, 176, 176a, 182, 184b, 184c ,184d und 184e StGB) Nun hat eine weitere schreckliche deutsche Justizministerin ihre Eckpunkte für die neuen superharten Strafgesetze ihre verbindlichen Eckpunkte des Grauens präsentiert. Mehr dazu in diesem Artikel.



Verfasst am 10 Juli 2020 von Leonard Forneus     2 Kommentare

“Opfergeschichten”

"Opfergeschichten"

Wie berichtet, ergänzt und aktualisert bereitet das BRD-Regime gerade die nächste extreme verfassungswidrige Gesetzesverschärfung im Bereich des sogenannten Sexualstrafrechts vor um unter anderem unerwünschte sexuelle und soziale Emanzipation zum Verbrechen zu erheben. Hier nun einmal zwei Beispiele für solche “Verbrechen” anhand von Geschichten von Männern, die laut der inhumanen Gesetzgebung als Jungen “Opfer” waren, sich aber nicht als solche definieren sondern als selbstbestimmt handelnde Menschen auch in der Kindheit. Entnommen wurden diese der Webseite “JUMIMA“, die hier vor kurzen einen Platz in der Ketzerschriften Linkliste gefunden hat und einen Besuch wert ist. Mehr im nachfolgenden Text:



Verfasst am 03 Juli 2020 von Leonard Forneus    

Scharfe Innenminister 2.0

Scharfe Innenminister 2.0

Bereits seit 2019 werden die Forderungen von System-Politikern allen voran die Innenminsiter aus Bund und Ländern imm lauter wenn es um extreme weitere grundrechtezersetzende Verschärfungen und Ausweitungen der menschenrechtswidrigen Staftparagraphen wie 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c ,184d und 184e StGB geht. Seit einiger Zeit werden daraus wie berichtet und ergänzt konkrete Gesetzesvorhaben, die alle bisherigen verfassungswidrigen Strafverschärfungen in diesem Bereich vergleichsweise “harmlos” wirken lassen. Mit der Bundesjustizministerin Lambrecht als Rückenstärkung trafen sich die Innenminister messerwetzend abermals um ihren Wunschzettel der zu verschärfenden verbrecherischen Strafgesetzen zu konkretisieren. Weitere Details dazu im folgenden Bericht.



Verfasst am 23 Juni 2020 von Leonard Forneus    

Wer bietet mehr…

Wer bietet mehr...

könnte das Motto lauten wenn es um die geplanten weiteren extremen Verschärfungen der grund- und menschrechtswidrigen Strafgesetze im 13. Abschnitt des StGB (174, 176, 176a, 182, 184b, 184c ,184d und 184e ) geht. Wie berichtet gehen die bis jetzt bekannten Pläne über jedes bisher denkbares Maß hinaus wenn es um die Verfolgung selbstbestimmter und gewaltfreier generationsübergreifender Sexualität (“sexueller Missbrauch von Kindern“) und deren Dokumentation (“Kinder und Jugendpornographie“) Politker der Regimeparteien insbesondere der CDU überschlagen sich nun in einer Art Wettbewerb mit Vorschlägen zur Verschärfung der genannten verfassungswidrigen Strafvorschriften. Als Ergänzung zu dem vorangegangenen Artikel soll diese die Grenze des Irrsinns locker überspringenden Pläne exemplarisch aufgezeigt und analysiert werden.



Verfasst am 16 Juni 2020 von Leonard Forneus     6 Kommentare

Jetzt drehen sie vollständig durch

Jetzt drehen sie vollständig durch

Nachdem die staatliche Corona-Front zur Abbau von Grundrechten mangels “Pandemie” bröckelt greift das BRD-Regime wieder zum alten Erfolgsrezept bei der planmäßigen Zerstörung von Grund- und Menschenrechten zugunsten eines globalen totalitär-kapitalistischen Systems dem guten alten Sexualstrafrecht, welches bereits zu allen Zeiten der BRD mit Grund- und Menschenrechten unvereinbar war. So plant man jetzt mit kalkulierter begeisterter Zustimmung des Dummvolkes die nächste massive Verschärfung in diesem Bereich wie immer im Rahmen der staatkriminellen Strafbestimmungen wie 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c ,184d und 184e StGB . Nun sollen unter anderem sowohl politisch unerwünschte generationsübergreifende sexuelle Selbstbestimmung (“sexueller Misbrauch von Kindern“) und die Dokumentation derselben (“Kinder– und Jugendpornographie“) zum “Verbrechen” erhoben und mit noch deutlich höhreren Strafen belegt werden. Das ist natürlich längst nicht alles und wird in den folgenden Ausführungen genauer beleuchtet.



Verfasst am 11 Juni 2020 von Leonard Forneus     1 Kommentar

Licht und Schatten in den Niederlanden

Licht und Schatten in den Niederlanden

Wie berichtet findet in den Niederlanden seit Monaten eine menschenrechtsverletzende Hexenjagd und politische Verfolgung statt, deren Opfer sexualpolitische Menscherechtsaktivisten sind. Im Kontext mit dem rechtswidrig verbotenen Verein Martijn und der in Neugründung befindlichen Partei für Nächstenliebe, Freiheit und Vielfalt (PNVD) kam es zu zahlreichen gewalttätigen Übergriffen durch die niederländischen Ermittlungsbehörden, Wohungsschändungen (Hausdurchsuchungen) und Inhaftierungen infolge konstruierter Vorwürfe. Schließlich folgte ein Mordanschlag gegen Marthijn Uittenbogaard. Der Täter wurde nach zwei Tagen wieder aus der U-Haft entlassen, während der Aktivist Nelson Maatman inzwischen unter grotesken Auflagen aus dieser entlassen wurde. Die Vorgänge und Hintergründe erhellt der folgende Artikel:



Verfasst am 04 Juni 2020 von Leonard Forneus     2 Kommentare

Wie Hexejäger die “Missbrauchs-Pandemie bekämpfen” – Ein Beispiel

Wie Hexejäger die “Missbrauchs-Pandemie bekämpfen” – Ein Beispiel

Wie berichtet hatte das BRD-Regime parallel zur “Corona Pandmie” ebenfalls eine “Pandemie” in Sachen “sexuellen Missbrauchs von Kindern” sowie “Kinderpornograpie” ausgerufen. Der Verkünder war einmal wieder der Beauftragte für “sexuelle Volksgesundheit” ,Johannes-Wilhelm Rörig; die Propagandaplattform die üblichen Systemmedien. Der Wahrheitsgehalt in beiden Fällen kann als höchst eingeschränkt bis nicht vorhanden eingestuft werden. Nach einem “Beispiel” für die vermeintliche “Porno Pandemie” folgt nun eines für die angebliche “Missbrauchs-Pandemie” unter Berücksichtigung besonderer Umstände im rechtskatholisch-rückständigen Bayern. Hier genügt es dann offensichtlich eine Hüpfburg zu fotografieren um in den Kreis der potenziellen”Gefährder” aufgenommen und im Schnellverfahren zum “Volksschädling” erklärt und erfasst zu werden. Mehr dazu in diesem Bericht.



Archive